23.04.14 18:40 Uhr
 951
 

Jahrbuch Sucht 2014: Erschreckend viele Süchtige in Deutschland

Nun wurde das "Jahrbuch Sucht 2014" der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) veröffentlicht und enthüllt erschreckende Zahlen über die deutsche Bevölkerung.

Nach Angaben der Studie sollen fast zwei Millionen Menschen aktuell alkoholabhängig und über 15 Millionen von Zigaretten oder anderen Tabakprodukten abhängig sein.

Im Gegensatz dazu ist die Anzahl der Spielsüchtigen von nicht einmal geschätzten 300.000 Deutschen fast verschwindend klein. Abschließend gesellen sich zu diesen noch 1,5 Millionen Medikamentenabhängige und eine nicht bezifferbare Anzahl an Personen mit Essstörungen hinzu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Statistik, Sucht, Jahrbuch Sucht 2014
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2014 19:22 Uhr von floriannn
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2014 19:37 Uhr von Strassenmeister
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@ floriannn
Du hast vergessen deinen Kommentar mit "ironisch gemeint" zu kennzeichnen.
Aber nicht so schlimm,Fehler können immer passieren

/Ironie
Kommentar ansehen
23.04.2014 19:47 Uhr von Kennyisalive
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin froh, dass ich eine der beiden Süchte aus dem zweiten Absatz bekämpfen konnte. War alles andere als leicht.

Bei der Überschrift dachte ich zuerst, dass die Leute süchtig nach Jahrbüchern sind :-D War leicht verwirrt.
Kommentar ansehen
23.04.2014 20:09 Uhr von Knutscher
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
2 Millionen Alkis ??? wohl eher 20 Millionen
Kommentar ansehen
23.04.2014 20:23 Uhr von Sonny61
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wen das erschreckt ist nicht von doieser Welt!
Kommentar ansehen
23.04.2014 21:13 Uhr von Darkness2013
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Und wie steht es mit Kaffee da würden dann 90% der Bevölkerung betroffen sein.

Ohne eine Sucht kan man diese Scheiß Welt ja nicht wirklich ertragen.
Kommentar ansehen
23.04.2014 21:43 Uhr von Michael2505
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
So ne Politik kannste auch nicht nüchtern ertragen. Man sollte eher nach den Ursachen forschen und nicht mit dem Finger auf die Menschen zeigen. Ausweglosigkeit und Armut sind meistens die Ursachen für Sucht.

Wenn wir alle wie Gott in Frankreich leben würden, dann könnte man auch andere schönere und gesündere Dinge machen.

Verlogenes Pack alle samt!
Kommentar ansehen
23.04.2014 22:31 Uhr von Pils28
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Betäubungsmittel werden unkontrolliert abgegeben? Ja, dann nenne mir mal eins.

Koffeinabhängigkeit würde ich nicht zu den geläufigen gemeinten Formen der Sucht zählen, da diese doch recht wenig invasiv ist. Im Angelsächsischen wird Sucht als zwanghafte wiederholung eines Verhaltens trotz negativer Asuwirkungen beschrieben. Eigentlich treffender als deutsche Definitionen.
Kommentar ansehen
23.04.2014 22:32 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Michael2505
"So ne Politik kannste auch nicht nüchtern ertragen."

Ja klar, da bleibt ja nur die Sucht!
Ich würde die Ursachen in Leichtsinn(Dummheit), Schicksalsschlägen oder Überarbeitung suchen.

@Knutscher

"2 Millionen Alkis ??? wohl eher 20 Millionen"

Dies sagt eher etwas über dein Lebensumfeld aus^^
Kommentar ansehen
23.04.2014 23:22 Uhr von floriannn
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr Geehrter Herr Strassenmeister, es ist nun mal Wissenschaftlich bewiesen! Cannabis macht sehr schnell Abhängig und führt zu Herzproblemen(Es gibt Cannabis Tote)
Kommentar ansehen
24.04.2014 08:29 Uhr von Pils28
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bewiesen ist vllt das falsche Wort. Es hat wer den Verdacht, da er bei 2 Verstorbenen keine andere klare Todesursache gefunden hat aber Indizien für Cannabiskonsum. Würde daher mit klaren Aussagen warten. Der enorme Konsum weltweit seit Jahrzehnten ohne bisher zu so einer Erkenntnis gekommen zu sein, spricht aber eher dagegen.
Kommentar ansehen
24.04.2014 17:40 Uhr von Rebecca Bock
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei der Studie wurden leider folgende Personengruppen übersehen:

Adrenalinsüchtige, Machtsüchtige, Arbeitssüchtige.

Und wenn es danach geht, ist dann der Anteil der Süchtigen in Deutschland zumindest in Teilen höher.
Kommentar ansehen
24.04.2014 19:26 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rebecca: Weil nicht der in der Umgangssprache genutzte Suchtbegriff hier maßgeblich war, sondern der medizinische.
Kommentar ansehen
27.04.2014 15:50 Uhr von floridarolf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ICH BIN NICHT SÜCHTIG SAGTE DER KETTENRAUCHENDE KOMASÄUFER BEVOR ER SICH EINE ZIGARETTE ANZÜNDETE UND DANN MIT ALKOHOLVERGIFTUNG UND LUNGENKREBS DER LEICHENWAGEN KAM!!!
Kommentar ansehen
27.04.2014 15:50 Uhr von floridarolf
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ICH BIN NICHT SÜCHTIG SAGTE DER KETTENRAUCHENDE KOMASÄUFER BEVOR ER SICH EINE ZIGARETTE ANZÜNDETE UND DANN MIT ALKOHOLVERGIFTUNG UND LUNGENKREBS DER LEICHENWAGEN KAM!!!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?