23.04.14 17:17 Uhr
 1.574
 

Rechter, britischer Politiker gegen Ausländer: Seine Frau ist jedoch auch keine Britin

Der englische Politiker Nigel Farage macht mit seiner rechtslastigen Partei Independence Party (Ukip) massiv Stimmung gegen Ausländer, die angeblich den Briten die Jobs wegnehmen.

Dummerweise ist Farages Frau jedoch eine Deutsche, die als seine Sekretärin arbeitet.

Als ein BBC-Reporter ihn darauf unverblümt anspricht: "Nimmt ihre Frau jemandem hierzulande den Arbeitsplatz weg?", antwortet Farange natürlich mit "Nein". Nun wird er wegen seiner Scheinheiligkeit kritisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Politiker, Ausländer, Nigel Farage, Ukip, Independence Party
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump wollte Brexit-Befürworter Nigel Farage als britischen Botschafter
USA: Donald Trump wird nun auch von Brexit-Befürworter Nigel Farage unterstützt
Beantragte Brexit-Befürworter Nigel Farage die deutsche Staatsbürgerschaft?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2014 18:00 Uhr von certicek
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum "dummerweise"?
Kommentar ansehen
23.04.2014 18:03 Uhr von shadow#
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2014 18:11 Uhr von CoffeMaker
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Ist ja immer so, wenn man kriminelle Ausländer ausweisen oder nur wirklich gesuchte Fachkräfte ins Land lassen will ist man immer gleich gegen alle Ausländer und ganz böse rechts.

Ich meine, die Multikultibefürworter verlangen von anderen das man in Sachen Ausländer differenzieren soll ("Sind ja nicht alle so" ist der meistgebrauchteste Spruch), wenn aber differenzierte Forderungen kommen (siehe oben) tun die Multikultibefürworter wieder so als wenn alle Ausländer gemeint sind und bauschen das so groß auf als wenn man die KZ´s wieder aufbauen wollte.

Wenn ich als Hausbesitzer mit meiner Familie der verschiedensten Generationen ein großes Mietshaus bewohne, wobei der Opa die Familie tyranisiert und ein Enkel seine Miete nicht zahlt dann hole ich mir für die leerstehenden Wohnungen keine Leute rein die die Mitbewohner tyranisieren oder die Miete nicht zahlen, da reichen mir die die ich eh schon im Haus habe und die ich nicht so ohne weiteres rausschmeißen kann. Aber das sehen scheinbar viele anders.
Kommentar ansehen
23.04.2014 18:35 Uhr von d1pe
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Er ist nicht gegen Ausländer. Er ist gegen Ausländer, die sich nicht integrieren wollen und Parallelgesellschaften aufbauen und Ausländer, die Verbrechen begehen. Einem qualifizierten Ausländer, der die englische Sprache beherrscht, sowie die englischen Gepflogenheiten respektiert würde Farage persönlich zur Begrüßung die Hand schütteln.

[ nachträglich editiert von d1pe ]
Kommentar ansehen
23.04.2014 18:47 Uhr von Pura
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Gutmenschen machen es sich immer leicht. Sie schmeißen mit der Nazi- und Rassismuskeule um sich.
Die meisten rechten Parteien verlangen nur erschwerte Einreisebedingungen und erleichterte Ausreisebedingungen, einfach ausgedrückt. Aber die netten Gutmenschen gehen einfach standartmäßig davon aus, dass jeder Kritiker an Massenmigration gegen alle Ausländer ist.
Kommentar ansehen
23.04.2014 19:02 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2014 19:21 Uhr von CoffeMaker
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
"Abwarten und Tee trinken, denn die Rechten und die Europa-Hasser, werden es schon schaffen das Europa wieder in Trümmern liegen wird!"

Achja? Dann sind das also alles Rechte und EU-Hasser die grad so erpicht darauf sind einen Krieg mit Russland vom Zaun zu reißen? Junge man muss nicht heiraten um in Frieden zu leben, egal ob rechts,links oder mittig regiert. Also hör auf die Propaganda nachzuplappen, wir leben nicht mehr im Jahre 1933.
Kommentar ansehen
23.04.2014 19:29 Uhr von Schlauschnacker
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Wieder ein billiger Versuch, eine europakritische Partei in die rechte Ecke zu drängen.
Kommentar ansehen
23.04.2014 19:48 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2014 20:06 Uhr von sannifar
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Erinnert an den DVU-Abgeordneten Thienemann, der sich eine Thai im Katalog bestellte. Oder Holger Apfel, der einerseits gegen Homoehe und andere rechtliche Gleichstellung von Schwulen und Lesben hetzte, andererseits aber die Finger nicht von seinen Kameraden lassen konnte. Die braune Brut - schon immer war sie scheinheilig und unglaubwürdig.
Kommentar ansehen
23.04.2014 20:13 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@daguckstdu ach lass mich mit deiner Propaganda in Ruhe. Du klingst wie Hitler, der hat damals auch über die bösen Russen gehetzt und das die uns angreifen wollten. Fehlt nur noch die Mähr vom Untermenschen.
Merkst du überhaupt noch was fürn Müll du schreibst?
Du bist den Kriegshetzern voll auf den Leim gegangen oder arbeitest für die.

Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge und ich will keinen Krieg.
Wenn du so scharf aufs Sterben bist dann meld dich freiwillig und lass dich verheizen für die Interessen anderer. Dann gibt es einen Kriegsgeilen weniger.
Kommentar ansehen
23.04.2014 20:28 Uhr von RawEdge
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
>>Er ist nicht gegen Ausländer. Er ist gegen Ausländer, die sich nicht integrieren wollen und Parallelgesellschaften aufbauen und Ausländer, die Verbrechen begehen. Einem qualifizierten Ausländer, der die englische Sprache beherrscht, sowie die englischen Gepflogenheiten respektiert würde Farage persönlich zur Begrüßung die Hand schütteln.<<

@d1pe

Ist dir bewusst, dass das UK die größte Kolonialmacht in der Gesschichte der Kolonie war? Die "Ausländer" in GB kommen also nicht von ungefähr. Und rate mal....haben die Briten denn in den Kolonialstaaten wohl die Gepflogenheiten respektiert und die Sprache gesprochen? Oder war das beim Rohstoff abbau und Streitmacht aufbau eher egal?

Meinst du denn z.B. die vielen Inder in GB sind dort weil sie den Briten die Jobs wegnehmen wollen? Oder weil sie eine Parallelgesellschaft gründen wollten? Ich denke sie wurden eher dazu gemacht indem sie dirket als "Ausländer" eingestuft wurden und schön unter sich bleiben sollten.

Schaut man sich dagegen aber die Britische Küche an sieht man wie selektiv dabei vorgegangen wurde, da pickt man sich schön die Rosinen raus.
Kommentar ansehen
23.04.2014 20:36 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn es ihm wie einige mutmaßen nur um ´bestimmte´ Ausländer geht, warum sagt er es nicht? Ich dachte zudem, dass diese ´bestimmten´ Ausländer nur kommen, um die Sozialsysteme auszunutzen - dann nehmen sie doch aber gar keine Jobs weg?

In meiner Zeit in den USA wurde mir übrigens auch mal vorgeworfen, dass ich doch Amerikanern den Job wegnehmen würde. Ob derjenige bedacht hat, dass sich kaum Amis darum reißen, an einem ländlichen College Mathe zu unterrichten, *und* dass das College (wie jeder Arbeitgeber) im Visumsantrag nachweisen musste, dass es keinen Amerikaner finden konnte, der die Stelle hätte ausfüllen können? Vermutlich nicht.
Kommentar ansehen
23.04.2014 20:47 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer
"Pauschale Ausländerfeindlichkeit ist deshalb vollkommen hirnrissig. Dadurch schadet man seinem eigenen Land. Differenzierung ist das A und O."
Meine vollkommene Zustimmung.
Leider differenzierst du aber zuvor lediglich nach Herkunft. Dadurch entsteht leicht der Eindruck, dass ein Ingenieur oder IT-Spezialist türkischer Herkunft (erzähl mir bitte nicht, dass es die nicht gäbe - ich kenne welche) weniger willkommen wäre als ein unqualifizierter Westeuropäer.
Warum differenzierst du also nicht einfach nach Qualifikation?
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:25 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@coffemaker
„Du klingst wie Hitler, der hat damals auch über die bösen Russen gehetzt und das die uns angreifen wollten. Fehlt nur noch die Mähr vom Untermenschen.
Merkst du überhaupt noch was fürn Müll du schreibst?
Du bist den Kriegshetzern voll auf den Leim gegangen oder arbeitest für die.“

Lustig, wenn man seine Meinung sagt ist man schon wie Hitler, wobei der Vergleich an sich schon hinkt, denn Hitler wollte keinen Krieg mit Russland, sondern nur den Jüdischer Bolschewismus bezwingen, gell. Wer schreibt jetzt hier Müll. Ich würde mich mal ein wenig mit der Geschichte und dem gesellschaftlichen Gepflogenheiten Russlands befassen, bevor man noch solche Sinnfreien Aussage für ernst nimmt.

. Russland hat offensichtlich so seine Probleme mit dem eigenen Demokratieverständnis, wobei komischerweise immer gern das Rechte Spektrum und Europa-Hasser die Demokratischen Grundwerte zitieren, wenn es um die eigene Ideologie geht. Russland unterdrückt heute noch andere Völker. Russland ist mit einer der größten Drahtzieher, wenn um die Internationale Politik geht und das an schüren von Konflikten. Klar bei dem ewigen Amerika Bashing, kann es schon passieren, das man das aus dem Augenwinkel nicht mehr wahrnimmt. Menschenrechte sind in Russland ein käufliches Gut und das Recht auf Meinungsfreiheit hat schon der eine oder der andere mit seinem Leben bezahlt. Das hat ja schon faschistische Züge und dann kommen unsere Europazerstörer und kriechen diesem Herrn noch winkend in den Hintern.

„Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge und ich will keinen Krieg.“

Tatsächlich? Ich stelle mir immer wieder die Frage wie es sein konnte das ein Hitler an die Macht kam. Dank den Europa-Hasser der sich als normaler Bürger betrachtet, weiß ich das gerade diese Personen (im Wesen verwandt) erst einen Hitler, Stalin und Mao Zedong und somit einen Krieg möglich gemacht haben. Völkermorde inkl., gell!

„Wenn du so scharf aufs Sterben bist dann meld dich freiwillig und lass dich verheizen für die Interessen anderer. Dann gibt es einen Kriegsgeilen weniger. „

Lesen sollte man schon können, mir ist aber aufgefallen das gerade ein gewisser Personenkreis Empathische Fähigkeiten und somit Verluste in seiner Hirnsubtanz aufweist und deswegen nicht in der Lage ist etwas richtig zu interpretieren, vor allem Sachen erfindet die nicht geschrieben wurden. Aber macht nichts, mit hartem sozialem Training ist es tatsächlich möglich diese Defizite wieder auszugleichen. ;-)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump wollte Brexit-Befürworter Nigel Farage als britischen Botschafter
USA: Donald Trump wird nun auch von Brexit-Befürworter Nigel Farage unterstützt
Beantragte Brexit-Befürworter Nigel Farage die deutsche Staatsbürgerschaft?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?