23.04.14 12:24 Uhr
 267
 

Ostukraine: "Vice"-Journalist von pro-russischen Seperatisten entführt

In der ostukrainischen Stadt Slowjansk haben pro-russische Speratisten einen Journalisten des Magazins "Vice" entführt und als Geisel genommen.

Dabei handelt es sich um Simon Ostrovsky, der auch schon für die BBC und den englischen Ableger des arabischen Fernsehsenders Al Jazeera tätig war.

"Vice" äußerte sich besorgt über ihren Mitarbeiter und versucht nun über amerikanische Regierungsbehörden Kontakt mit ihm zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ukraine, Journalist, Entführung
Quelle: www.huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2014 13:27 Uhr von gugge01
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ist das der der auf den YT-Videos dauernd versucht vor die Panzer zu springen?

Vielleicht haben ein paar besorgte Bürger den guten Mann einfach nur zum Arzt gebracht!

Hat schon mal jemand in den geschlossenen Abteilungen der Örtlichen Krankenhäuser nachgefragt?
Kommentar ansehen
23.04.2014 18:24 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, vom Westen bezahlte Unruhestifter leben dort gefährlich, so wie in anderen Gegenden die Reporter die Nachrichten bringen die nicht den westlichen Mainstream-Medien entsprechen, ich erinnere an das Reporterteam was in Libyen verschwunden ist, die liegen wahrscheinlich auch schon in eines der Massengräber für alle die die sich nicht "demokratisieren" lassen wollten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?