23.04.14 11:46 Uhr
 410
 

USA: Enkelin ermöglicht sterbender Großmutter Reisen durch Virtual-Reality-Brille

Als die Videospielkünstlerin Priscilla ("Pri") von dem bevorstehenden Tod ihrer Großmutter erfuhr, begann sie anhand einer Virtual-Reality-Brille eine Reise für die alte Dame zu planen.

Der Hersteller Oculus Rift half ihr nach einem rührenden Bittbrief und stellte ihr einen Prototyp zur Verfügung.

Mit diesem konnte ihre Großmutter noch einmal in die Toskana und an alle gewünschten Orte reisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Brille, Reality, Reisen, Großmutter
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2014 11:49 Uhr von Hirnfurz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Idee, rührende Story!

Trotzdem kaufe ich ein "U" für das "drch" in der Überschrift :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?