23.04.14 10:35 Uhr
 878
 

USA: Anti-Diskriminierungsverbot abgeschafft

Der oberste amerikanische Gerichtshof der "Supreme Court" hat ein neues Gesetz, welches von einigen Bundesstaaten auf den Weg gebracht wurde als rechtens erachtet.

Dieses schafft die Praxis ab, die besagt, dass Menschen mit Behinderungen oder anderer Hautfarbe bevorzugt bei der Bewerbung an Hochschulen behandelt werden.

Seitens Bürgerrechtsvereinigungen wird das Urteil kritisiert. Jedoch gibt es keine Möglichkeit mehr, das Urteil anzugreifen, da es rechtskräftig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Gericht, Diskriminierung
Que