23.04.14 10:04 Uhr
 167
 

Kiew beginnt wieder sogenannten "Anti-Terror-Einsatz" in Ostukraine

Der ukrainische Übergangspräsident Turtschinow hat die Wiederaufnahme des Einsatzes gegen Separatisten angewiesen. Als Anlass nannte er angebliche Leichenfunde in der Nähe von Slawjansk. Unter ihnen sei ein Mitglied seiner Batkiwischtschina-Partei.

Slawjansk steht seit mehr als einer Woche unter Kontrolle prorussischer Aufständischer. Der selbsternannte "Bürgermeister" von Slawjansk forderte nach einer tödlichen Schießerei, bei der in der Nacht zum Sonntag mehrere Menschen getötet worden waren, Friedenstruppen und Waffen von Russland.

Die USA schicken 600 Infanteriesoldaten nach Polen und ins Baltikum. Pentagonsprecher John Kirby zufolge sollen 150 Soldaten der in Italien stationierten Luftlandebrigade bereits am Mittwoch in Polen eintreffen. Dies sende die "Botschaft" an Moskau, dass man seine Sicherheitsverpflichtungen ernst nehme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thugballer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Einsatz, Kiew
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2014 10:04 Uhr von thugballer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Situation eskaliert weiterhin.

Wenn die Weltgemeinschaft jedoch von den Maidan-Demonstranten nicht fordert, einen demokratisch gewählten Präsidenten zu akzeptieren, so kann sie von den Südost-Demonstranten schlecht fordern, eine den legitim gewählten Präsidenten gestürzt habende Regierung zu akzeptieren.

Wenn der Maidan meint, Politik mit Waffen machen zu wollen, so lässt er dem Südosten keine Wahl, als ihre Interessen auf die gleiche Art zu schützen.
Kommentar ansehen
23.04.2014 10:20 Uhr von usambara
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
wer sind die "grünen Männer"?
http://ukrainianpolicy.com/...
Kommentar ansehen
23.04.2014 11:32 Uhr von Pittjes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ usambara

Die Frage nach den "grünen Männern" sollte beantwortet werden, wenn geklärt ist, wer die Demonstranten vom Maidan waren und wer sie ausgebildet hat. Wer waren die Scharfschützen?
Kommentar ansehen
23.04.2014 21:31 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Waffengang in der Ukraine hat nicht mal angefangen. Keine Ahnung, was Turtschinow mit so einer Rhetorik bezwecken will. Was die USA sich da wieder einmischen ist mir ein Rätsel, aber das wird nicht verhindern, dass Russland so handelt, wie sie es für richtig halten.
Kommentar ansehen
25.04.2014 05:32 Uhr von wer klopft da
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hier sind aber einige die sich von der Welt garkein Bild machen sondern nur Bild lesen.
Leute macht dochmal die Augen auf und lest auch mal andere auslaendische Zeitungen aus der Schweiz, oesi, Belgien, Italien etc. Nicht immer die diktierte Scheiße von Merkel und co.
Die Merkel macht nur das was die Amis sagen. Ich finds traurig wie korrupt die deutsche Regierung geworden ist und wie weit weg sie leben vom VOLK. Meine Frau stammt aus der Ukraine und daher haben wir verwandte in der naehe von Harkiv (Harkow) also die erzaehlen uns immer was ganz anderes. Wie zb die ukrainische Armee faellt ueber die Doerfer her und pluendert alles weil die Regierung seit Monaten kein Sold zahlt und die Verpflegung Scheisse ist. Die Nato sollte sich verpissen. Die Krim die die USA haben wollte ist schon vergeben. Tja Obama Pech gehabt, geh nach hause, es gibt weiter nichts interessantes an der Ukraine. Lasst das Volk WAEHLEN, und gut. Wir brauchen kein zweites Jugoslawien.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?