23.04.14 09:05 Uhr
 305
 

Agrarministerium: Gülle von Kuhherde kann sieben Haushalte mit Strom versorgen

Eine etwa aus 25 Rindern bestehende Herde könnte laut dem Agrarministerium bis zu sieben Haushalte mit Strom versorgen. Daneben wären weitere Reststoffe aus Biomasse zur Gewinnung von Energie einsetzbar.

Das Bundeslandwirtschaftsministerium ließ errechnen, dass die Gülle einer Kuh bereits den Strom für eine im ganzen Jahr nutzende Waschmaschine liefern kann. Tausend Kilowattstunden würde dies erbringen und dadurch 1.000 mal Vollwaschgänge im Jahr erzielen.

Auch der Inhalt einer Biotonne träge zur Gewinnung von vier Kilowattstunden in einer Biogasanlage bei. Das elektrische Kochen binnen einer Woche sei damit gewährleistet. Ferner wies das Ministerium in Berlin auf klimaschonende Stromerzeugung durch Biomasse hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Kuh, Herde, Gülle
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit