22.04.14 14:53 Uhr
 505
 

Twistringen: Kurz vor Anzünden finden Mädchen Munition im Osterfeuer

Sie haben damit womöglich eine Explosion verhindert. In ein Holzstück waren neun Löcher gebohrt, in denen Gewehrpatronen steckten.

Das gefährliche Holzstück wurde am Donnerstag von zwei Mädchen entdeckt.

Das Osterfeuer wurde daraufhin abgesagt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Explosion, Munition, Anzünden
Quelle: www.noz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2014 14:56 Uhr von blade31
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ja kurz vor Anzünden...
Kommentar ansehen
22.04.2014 15:34 Uhr von Darkman149
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man mag ja vom Brauch der Osterfeuer halten was man will, aber das hier ist alles andere als ein dummer Jungen Streich! Dinge wie ein durch Jugendliche aus dem Nachbarort vorzeitig abgebranntes Feuer kenne ich ja schon. Aber das hier geht weit darüber hinaus.

Ich hoffe die Verantwortlichen können ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden. Hier wurden schwere oder tödliche Verletzungen billigend in Kauf genommen. Unglaublich...
Kommentar ansehen
22.04.2014 16:08 Uhr von langweiler48
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe mit
Kommentar ansehen
22.04.2014 18:20 Uhr von dr-snuggles
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja schon versuchter mord sowas... wer kommt nur auf sollche guerilla ideen.

das ist normale gewehrmunition 8*57 oder in der richtung

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?