22.04.14 13:45 Uhr
 171
 

MIT entwickelt innovativen "Blindenleser" für den Finger

Blinde Personen kennen das Problem: Nicht alle Bücher und vor allem nicht alle digitalen Inhalte sind für diese immer übersetzt und zugänglich. Das MIT will mit Hilfe des "FingerReaders" Abhilfe schaffen.

Der FingerReader ist ein kleines Gerät ähnlich eines Smart Rings, welchen man sich an den Finger steckt und welches automatisch Wörter vorlesen kann.

So sollen Blinde einen vergrößerten Zugang zu digitalen Inhalten erhalten und das Lesen von Büchern stark vereinfacht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Buch, Finger, Lesen, Blinder, Scan
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solarpark Bobitz wird nach sieben Jahren ohne Nutzung rückgebaut
Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Nintendo Switch: Entwickler mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trier: "Reichsbürger" schießt mit Airsoftgun in Innenstadt um sich
Die Bedeutung von Ghostwritern, Politiker die vom Skript leben
"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?