22.04.14 13:44 Uhr
 322
 

England: Nach riskanter Operation sagte Vierjähriger zum ersten Mal "Mummy"

Ein Vierjähriger aus Leeds (England) hat seine Mutter zu Tränen gerührt. Der Junge leidet am Down Syndrom und musste sich einer Operation an der Luftröhre unterziehen. Die Eltern entschieden sich zu der riskanten Operation, die Mitte März durchgeführt wurde.

Danach gelang es ihm, zum ersten Mal das Wort "Mummy" klar und deutlich auszusprechen. Bereits kurz nach der Geburt musste er sich aufgrund eines Herzfehlers einer Operation unterziehen.

Später folgten noch sechs Monate auf der Intensivstation, nachdem eine seltene Lungenkrankheit diagnostiziert worden war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: England, Operation, Down-Syndrom
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept