22.04.14 13:42 Uhr
 454
 

USA: Rede über Sicherheit im Schienenverkehr wurde plötzlich gefährlich

Senator Richard Blumenthal wollte zusammen mit Ben Blake, dem Bürgermeister der Stadt Milford (USA) eine Rede über Sicherheit im Schienenverkehr halten.

Zu diesem Zweck hatten sie sich auf einem Bahnsteig eingefunden. Während Blumenthal den Worten Blakes lauschte, durchquerte ein Schnellzug die Station und der Politiker erschrak sich offensichtlich.

Beide hielten während der Durchfahrt des Zuges ein aufgestelltes Schild fest, die Rede musste erst einmal unterbrochen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Sicherheit, Rede, Schienenverkehr
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2014 18:44 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mist, ich bin auch auf die reißerische Überschrift reingefallen. News ist kein Pfifferling wert.
Kommentar ansehen
22.04.2014 23:09 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine windige news........
is was neues?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?