22.04.14 10:35 Uhr
 118
 

Berlin: Immer mehr Tierversuche in der Hauptstadt

In Berlin gab es in diesem Jahr bereits hundert Anträge für Tierversuche mehr als in den letzten Jahren.

Tierarzt Gerhart Tetzlaff, verantwortlicher Mitarbeiter des Landesamtes, der für die Überprüfung der Anträge zuständig ist, meint, dass die Zahl stetig wächst. Bereits 2012 gab es 436.000 Versuchstiere, hauptsächlich Mäuse.

Berlin liegt mit den genehmigten Tierversuchen an der Spitze der Bundesrepublik. Grund dafür ist, dass Berlin führend in der genetischen und biomedizinischen Forschung ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Berlin, Tier, Versuch, Hauptstadt, Tierversuche
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2014 10:35 Uhr von Susi222
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schade, dass wir es trotz (oder wahrscheinlich gerade wegen) modernster Wissenschaft nicht schaffen diese Zahl zu reduzieren. Es mag gewiss notwendige Tierversuche geben. Allerdings sollte man sich auch immer wieder vor Augen führen wie viele
Tiere nur aufgrund irgendwelcher Kosmetiktests oder sogar Tests für Tierfutter missbraucht werden.
Kommentar ansehen
22.04.2014 11:51 Uhr von erw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
- "Immer mehr" in einem Titel

Minus
Kommentar ansehen
23.04.2014 13:50 Uhr von Tr0llkirsche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Tiere nehmen wenn es grade in Berlin soviele billige "Gangster"-Rapper gibt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Fußball: Premier-League-Meister Leicester City kündigt Trainer Claudio Ranieri
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?