22.04.14 10:13 Uhr
 269
 

EU-Wahl/Umfrage: Euro-Kritiker werden bei der Wahl keine Chance haben

Laut einer offiziellen Umfrage von TNS Opinion haben eurokritische Kräfte bei der EU-Wahl keine Chance. Euro-Skeptiker werden nur einen geringen Teil der insgesamt 751 Sitze erhalten. Die Umfrage fand im Auftrag des EU-Parlaments statt.

Die Umfrage sieht weiter die Sozialdemokraten als Sieger der anstehenden Wahlen. Diese würden insgesamt 210 Sitze erhalten, die Konservative EVP würde auf 209 Sitze kommen und damit einen dramatischen Verlust erleiden.

Das EU-Parlament hat allerdings keinerlei gesetzgebende Funktion, dies übernehmen die EU-Kommission und informelle Gremien. Die Kommission wird von den Regierungschefs unter vertraulichen Bedingungen gewählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, EU, Umfrage, Wahl, Chance, Kritiker
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2014 11:01 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein Wunder. Eurokritiker werden ja sofort als rechts und blöd eingestuft und diskreditiert. Seit über 10 Jahren beobachte ich die Politik etwas genauer und wenn man wirklich genau hinsieht dann sieht man das alle Schlüsselstellungen von Bücklingen besetzt wurden. Es gibt keine Kritiker und keine richtige Opposition, alle labern das gleiche und stehen stramm wenn der Ami was sagt. Und wenn ich es richtig beurteile wird die von der Leyen irgendwann Bundeskanzler, weil die quatscht genau das was die Amis hören wollen.
Kommentar ansehen
22.04.2014 11:02 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
So ist das Volk, zu dumm zum wählen aber La Paloma singen wollen.


Rettet mal weiter den Euro:-)

Jetzt regen sich alle wegen den Medien bzgl. der Rente mit 63 Jahren auf, dabei wird regelmäßig verschwiegen das man vor 1952 geboren sein muss, ansonsten ackert man abzugsfrei bis 65 auch wenn man dann 47 Jahre auf dem Buckel hätte.

Aber das Volk denkt jetzt, das sie wegen der Handvoll Rentner die davon profitieren in bittere Armut gestürzt werden.

Und die Euro-Kritiker sind alles böse Versager-Nazis die es im Leben zu nichts weiter gebracht haben als zum Professor:-)

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
22.04.2014 11:13 Uhr von Darkness2013
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das EU-Parlament hat allerdings keinerlei gesetzgebende Funktion


Wozu sind dann diese versager überhaupt dort, kommt mir so vor als werden die fürs eierschaukeln bezahlt.
Kommentar ansehen
23.04.2014 08:18 Uhr von gugge01
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jeep das ist doch mal eine ehrliche Ansage !

Dank des unermüdlichen Krampfes des Zentralkomitee des sozialindustriellen …. Äh Sozialdemokratischen Einheitspartei …. Oder so ….. werden mit 99,8% nur die Richtigen Wahl Entscheidungen gezählt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?