22.04.14 09:36 Uhr
 207
 

Russland beharrt auf Einhaltung der Genfer-Beschlüsse durch die Ukraine

Der Außenminister der USA, John Kerry, hat Russland dazu aufgefordert, das in Genf zwischen Russland, USA, EU und Nato geschlossene Abkommen zu beachten. Geschieht dies nicht, würde Russland mit neuerlichen Sanktionen zu rechnen haben.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow schob die Kritik an der Nichteinhaltung des Abkommens aber direkt weiter an die Ukraine. Diese müsste die Verpflichtungen nach dem Beschluss von Genf umsetzen und einhalten. Die Ukraine müsse die Gewalt von rechtsgerichteten Nationalisten einstellen.

Lawrow telefonierte darüber hinaus auch mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. Dabei betonte er die Bedeutung der OSZE-Mission. Diese würde helfen, die Spannungen im Süden und Osten zu verringern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Ukraine, Genf, Beschlüsse
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2014 09:46 Uhr von knuggels
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lawrow hat Recht. Entweder es halten sich alle an das Abkommen oder keiner. Leider wird es schwierig werden, die Rechtsradikalen aus dem ukrainischen Parlament loszuwerden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?