21.04.14 20:31 Uhr
 562
 

London: Kämpferische Tierschützerin muss sechs Jahre ins Gefängnis

In London muss eine Tierschützerin jetzt für sechs Jahre ins Gefängnis, da sie offenbar mit mehreren Straftaten, zu denen unter anderem Erpressung gehört, ein Unternehmen, das Tierversuche durchführt, zur Schließung treiben wollte.

Die Frau startete ihre Aktion unter dem Namen "Stop Huntingdon Animal Cruelty". Offenbar versuchte die Frau Tierquälereien aufzuhalten und wusste sich nicht anders zu helfen.

Dabei soll die Aktion schon über zehn Jahre gehen. So terrorisieren Mitglieder ihrer Aktivistengruppe sowohl Mitarbeiter, als auch Kunden und Zulieferer aus der Schweiz und Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, England, London, Straftat, Tierschutz, Tierschützer, Tierversuche
Quelle: www.animal-health-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen