21.04.14 19:23 Uhr
 86
 

Damaskus: Termin für Präsidentschaftswahlen in Syrien bekanntgegeben

Am heutigen Montag wurde bekannt gegeben, dass die neue Regierung in Syrien bereits am 03. Juni diesen Jahres gewählt werden soll.

Der aktuelle Präsident Baschar al-Assad hat momentan seine Kandidatur für eine weitere Amtszeit noch nicht offiziell bestätigt, jedoch scheinen seine Siegeschancen relativ groß.

Wohl möglich wird die oppositionelle Konkurrenz kaum bestückt sein. Es wird aktuell damit gerechnet, dass eine Kandidatur eines sich im Exil befindenden Oppositionellen ausgeschlossen ist. In dem vom Bürgerkrieg angeschlagenen Land ist eine faire Abstimmung deswegen unwahrscheinlich.


WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Wahl, Syrien, Termin, Bürgerkrieg, Damaskus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2014 20:14 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich orakel mal das ergebnis:

landesteile die von assad beherrscht werden: 99% für assad
landesteil, das von einem islamistischen warlord beherrscht wird: 99% für islamistischen warlord

und gegenseitig wird die wahl 0 anerkannt und sich gegenseitig (berechtigt) wahlbetrug vorgeworfen...

-> kurzum: total überflüssig

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?