21.04.14 11:22 Uhr
 569
 

Europawahl: Wie Politiker zu EU-Kritikern werden, um Stimmen zu erhaschen

Der Wahlkampf für die EU-Wahlen tobt derzeit auf Hochtouren. Politiker wie Jean-Claude Juncker oder Martin Schulz übertreffen sich gegenseitig mit revolutionären Ideen, die Demokratie betreffend. Allerdings wollen die Parteien nur so viele Versorgungsposten ergattern, wie möglich.

Viele Wahlkämpfer und Kandidaten mutieren in ihrem Wahlkampf zu EU-Kritikern und prangern die Bürokratie der EU an oder wollen das Subsidiaritätsprinzip ernster genommen sehen, in Brüssel dürfe nur nach das ankommen, was auch dahin gehöre, so die Politiker-Sprüche.

Der Wahlkampf wird vom Steuerzahler finanziert, gibt doch kaum ein Politiker sein eigenes Geld aus, um seine eigene, politische Idee zu bewerben und durchzusetzen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Politiker, Wahl
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2014 11:22 Uhr von Borgir
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Sorry, aber diesem Verein werde ich kein Kreuz opfern solange wir nicht die Kommission wählen dürfen. Das Parlament hat ohnehin nichts zu sagen in dieser Pseudo-Demokratie.
Und selbst dann (ich zittiere): "Fuck the EU"

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 11:28 Uhr von yeah87
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Alles Schweine...

http://www.wallstreet-online.de/...

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 12:46 Uhr von waltervier
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.04.2014 13:08 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange gibt´s die EU schon? Wie lange hatten die schon Zeit WIRKLICH etwas zu verändern? Seit heute soll ich daran glauben, dass sich was ändert? Naja, naja......

Ich würde vorschlagen: erst tun, und dann drüber reden. Macht wesentlich mehr Sinn.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?