21.04.14 10:47 Uhr
 184
 

Siemens wird in China Elektromotoren bauen - 100.000 Antriebssysteme pro Jahr

Der deutsche Konzern Siemens wird zusammen mit dem chinesischen Autohersteller BAIC Elektromotoren in China bauen. Für die Zusammenarbeit soll in Peking extra ein neues Werk gebaut werden.

In dem Werk sollen mehr als 100.000 Motoren pro Jahr gebaut werden. Daneben will die chinesische Regierung höhere Umweltstandards umsetzen.

Der Siemens-Konzern ist auf der ganzen Welt aktiv und hat im März dieses Jahres erst einen Auftrag über den Bau von 2.000 U-Bahn-Waggons für Moskau erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Siemens, Auftrag, Zusammenarbeit, Elektromotor
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2014 11:54 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
na klar, schattentaucher will preise aus china und in deutschland produzieren lassen wegen arbeitsplätzen, bestimmt mit einem mindestlohn.
manche werden es nie verstehen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?