21.04.14 10:22 Uhr
 4.338
 

Grafikdesigner verpasste Unternehmen "ehrlichere" Slogans

Dass sich viele Unternehmen selbst übertrieben gut anpreisen, dürfte kein Geheimnis sein. Der Grafikdesigner Clif Robert Dickens "überarbeitete" bekannte Firmenlogos und verpasste ihnen ein "ehrlicheres" Aussehen.

Das Logo des Streamingdienstes "Netflix" betitelte er mit den Worten, dass man mehr Zeit damit verbringen würde zu suchen, als tatsächlich etwas anzuschauen. Das Mineralwasser "Perrier" heißt bei ihm "das Wasser der reichen Leute".

Laut seiner Ansicht passt der Slogan "Gern geschehen, ihr College-Studenten" auch besser zur Informationsquelle Wikipedia. Seine Arbeiten veröffentlichte er auf der Plattform Tumblr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Werbung, Slogan, Ehrlichkeit, Tumblr, Grafikdesigner
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2014 11:53 Uhr von TeKILLA100101
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich, dafür muss man aber kein Grafikdesigner sein... Das krieg ich auch noch hin...
Kommentar ansehen
21.04.2014 12:15 Uhr von Rechargeable
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101

Aber auf die Idee bist du halt nicht gekommen, da ist das Problem.

Man kann vieles selber machen, aber die Idee fehlte.
Kommentar ansehen
21.04.2014 19:18 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Rechargeable

Woher weißt du, dass ich nich auch auf die Idee gekommen bin?! Sowas hab ich auch schon gemacht, ist paar Jahre her und ich habs halt nicht online gestellt und mich damit wichtig gemacht... War halt nur für mich selbst, mal gucken wie Photoshop funktioniert...
Kommentar ansehen
21.04.2014 22:40 Uhr von alex070
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101

Sie haben halt seinen Beruf mit genannt, bei dir würde halt "KILLA verpasst ....", was soll es also?

Tja, hättest du es veröffentlicht hätten andere was davon gehabt und jemand drüber berichtet - so sieht es nur nach Neid aus.
Kommentar ansehen
21.04.2014 22:59 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ alex070

Das sieht für dich nach Neid aus, weil ich vor ca. 8 Jahren etwas ähnliches in meiner Jugend gemacht habe, was jetzt auch einer macht?!
Ich mein, wenn er damit Milliardär wird, ok, dann bin ich neidisch aber eher sauer auf mich, dass ich es nicht veröffentlicht habe...

Was mein Nickname damit zu tun haben soll, bleibt auch deine exklusive Meinung mhm?

Da eben sein Beruf genannt wurde, heißt das in dem Zusammenhang für mich, dass man diesen auch ausüben muss, damit man zu soeiner Leistung fähig ist...
Wenn er Müllmann wäre, würde es sicher nicht erwähnt werden..
Kommentar ansehen
21.04.2014 23:13 Uhr von alex070
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101

So abwertenden wie du es formuliert hast sieht es nach Neid aus. Wenn du stattdessen gesagt hättest: "Ey, habe ich auch mal vor Jahren gemacht mit den und den... Firmen." dann wäre es ein guter Kommentar.

Der Milliardärs-Kommentar zeigt es wieder deutlich mit dem Neid.

"Was mein Nickname damit zu tun haben soll, bleibt auch deine exklusive Meinung mhm?"

Muss es nicht, es war ein Platzhalter für deinen Beruf den ich nicht kennen. Also sowas wie "Beruf-von-Killa verpasst..."

"Da eben sein Beruf genannt wurde, heißt das in dem Zusammenhang für mich, dass man diesen auch ausüben muss, damit man zu soeiner Leistung fähig ist...
Wenn er Müllmann wäre, würde es sicher nicht erwähnt werden.."

Grundsätzlich ist es von Vorteil wenn man sich etwas im Marketing, Markensprache und mit den Firmen auskennen um überhaupt die Idee so treffend umzusetzen. Einen kreativ-Beruf zu haben ist also hilfreich - aber da du das ja schon vor 8 Jahren gemacht hast kannst du die Komplexität ja bestens einschätzen.
Kommentar ansehen
22.04.2014 00:33 Uhr von brad41x
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tekillahh wayne?

[ nachträglich editiert von brad41x ]
Kommentar ansehen
22.04.2014 01:03 Uhr von Slingshot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Idee ist lang nicht neu. Wurde in der Vergangenheit schon öfters gemacht.

Und der selbst ernannte Grafikdesigner ist ein Vollidiot, wenn er glaubt, er kann entscheiden wofür die Unternehmen stehen.
Kommentar ansehen
22.04.2014 07:56 Uhr von pjh64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee ist ein uralter Hut, wird oft von "unbekannten" Leuten entworfen und findet vorallem bei städtischer Werbung Anwendung, wenn zb. Abfall dargestellt werden soll, der Markenname aber nicht genannt werden darf.

Das "unbekannt" hab ich in Anführungszeichen gesetzt, weil dieser Clif Robert Dickens für mich genau dies ist, oder kennt jemand den tatsächlich?

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
22.04.2014 18:14 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alex070

Die Kommentare von Slingshot und pjh64 sagen eigentlich alles... Die sind auch nur neidisch... schon klar... Alle die das nicht zu würdigen wissen, was dieser Künstler geleistet hat, sind neidisch...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?