21.04.14 09:08 Uhr
 5.780
 

Russland: Schwangere Journalistin auf Pressekonferenz mit Vergewaltigung bedroht

Dem russischen Politiker Vladimir Zhironovsky wurde von einer Journalistin auf einer Pressekonferenz die harmlose Frage gestellt, ob und welche Sanktionen Russland gegen die Ukraine plane.

Auf diese Frage hin beschimpfte der Politiker die Frau und rief zwei seiner männlichen Helfer sinngemäß zu: "Auf mein Kommando hin, lauft ihr zu ihr hin und vergewaltigt sie grausam." Seine Helfer liefen darauf zu ihr und fassten sie an. Die Schwangere kam wegen des Schocks dann in ein Krankenhaus.

Der Politiker beschimpfte weitere Journalistinnen dann als Lesben. Die Zeitung "Russia Today" hat nun rechtliche Schritte gegen Vladimir Zhironovsky eingereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Vergewaltigung, Journalist, Bedrohung, Pressekonferenz, Schwangere
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2014 09:08 Uhr von sfmueller27
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist ein Video von dem Vorfall, jedoch ohne Übersetzung.
Glaube nicht, dass dem kremlfreundlichen Politiker wirklich rechtliche Maßnahmen drohen.
Kommentar ansehen
21.04.2014 09:54 Uhr von dasganze
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
zhirinovsky ist ein dummer nazi und schon immer durch recht dummes benehmen aufgefallen. der waere wahrscheinlich nur zu gern bei seinen gesinnungsgenossen arsenjuk und co. in der ukraine! so ein penner!!
Kommentar ansehen
21.04.2014 10:10 Uhr von Humpelstilzchen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ein gutes Beispiel dafür, welch kriminelle Subjekte ernsthafte Bestrebungen aufzeigen, um tatsächlich in die Politik zu gelangen und ein Land zu regieren!
Was wird so ein fehlgesteuertes Vakuum dann wohl mit seinen Gegnern anstellen?
Da kann man nur noch die Hände über den Kopf zusammen fallten und Gott um Erlösung von solch "Erscheinungen" bitten!
Da sitzen manch harmloser in der Klappse und sowas läuft frei rum!
Das spricht Bände!!!
Kommentar ansehen
21.04.2014 10:19 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Absolute Lüge, und Propaganda! Die Frauen haben darüber gelacht und gingen dann weg.
Das kann jeder auf dem Originalvideo sehen:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.04.2014 10:29 Uhr von Patreo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Klugbeutel das ist keine Lüge.
Im Gegensatz zu dir verstehe ich was dort gesagt worden ist. Gelacht haben Sie aber die Frauen haben auch gesagt, dass Zhirinovsky kein Recht habe ihnen ihre Rechte zu nehmen.
Erinnert mich an einige Aussagen von Radowan hier.
Einige Aussagen von Zhirinovsky, welcher schon immer populistisches Verhalten und Rhetorik am Rande der mentalen Retardierung aufwies sagt im Folgenden (paraphrasiert): Wer sind sind Sie? Was machen Sie hier überhaupt? Sie sind schwanger also ab mit Ihnen nach Hause und Kinder austragen und nicht arbeiten. Ihre lesbische Freundin auch. Deswegen kommt es auf dem Maidan zu Ausschreitungen, weil Schwangere wie Sie nicht zuhause sind.
Für wen arbeiten Sie überhaupt? Sie werden Ihren Job verlieren

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 11:11 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sfmueller27: Du weißt schon das Vladimir Zhirinovsky zur Partei LDPR (Liberale demokratische Partei Russlands) gehört? Das ist jetzt nicht grade Purinnah.. Und ich denke das wolltest du mit Kremlfreundlich sagen?

Ich glaube von den Parteien die es auf die Stühle im Parlament geschafft haben ist diese die bei Putin unbeliebteste. Der Mann ist sehr weit Rechts einzuordnen, wenn nicht gar extrem weit rechts.. Seine Partei gilt außerdem gemeinhin als die erste Oppositionspartei überhaupt in Russland seit 1990.

Aber naja, man kann sich ja mal irren. Zum Man könnte auch den kompletten Namen von dem Mann ausschreiben. Ach und den Namen richtig schreiben wäre auch keine schlechte Idee, aber da kannst du ja nichts für wenn der schon falsch in der Quelle steht... Bild-Zeitung auf englisch halt, was will man da erwarten.
Also ein "I" statt dem "O" in der zwoten Silbe ; )

Vladimir Volfovich Zhirinovsky
Zu deutsch: Wladimir Wolfowitsch Schirinowski
und nochmal in russisch weils so schön ist: ???????? ????????? ???????????

edit: Russisch kann SN wohl nicht. Coole Sache^^

Ich glaube ja, dass er nur überreagiert hat weil er sich aufregt dass Kiev überhaupt sanktioniert werden soll... Von der Gesinnung her ist das aktuelle Kiev nicht so weit von seiner Linie entfernt. Witzig in dem Zusammenhang finde ich das der Mann Sohn eines Juden ist.. Und dann soweit rechts...Muss man auch nicht verstehen, diese Typen. Ist wie wenn ein deutscher Nazi im ernst meint, sein Name David sei ein deutscher Name.. xD Immer wieder geil :D

Aber von dem Typen gibt es eh die "geilsten" Videos.. Der hat sich auch schon im Parlament geschlagen. Wenn ich mich recht entsinne sogar mehrfach.

Aber diese Art der Argumentation scheint in Russland eh sehr beliebt zu sein. Um zu diesen Schluss zu kommen muss man sich nur mal die ganzen Verkehrsvideos oder diese Car-Cam-Mitschnitte von drüben reinziehen. GTA scheint da beliebt zu sein. Nur das die dafür keinen Computer brauchen...

@Klugbeutel: Lüge? Nein. Propaganda? Bestimmt ist es kein Zufall das es grade jetzt in unsere Zeitung kommt. Der Mann lieferte schon viele solcher Zwichenfälle die es nicht in unsere Medien geschafft haben. Es gab sogar schon Idioten die ihn als oppositionellen "Hoffnungsträger" betitelt haben. Was uns alles lieber ist als Putin, wa?

Naja eigentlich ist es uns egal wie groß das Arschloch ist das im Kreml sitzt. Hauptsache er rechnet sein Gas und sein Öl in Dollar ab. Besser noch er gibt die zu Unrecht verstaatlichten Ressourcen wieder den rechtmäßigen Eigentümern zurück: Den USA.

PS: Soll ich Ironie jetzt jedesmal Kennzeichnen oder gehts auch so?

[ nachträglich editiert von Wolfskind.eXe ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 11:23 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Patreo: Danke für die sinngemäße Übersetzung. Das wäre meine nächste Frage gewesen^^
Kommentar ansehen
21.04.2014 11:35 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zhirinovski wird in der russischen Medienlandschaft als politische Prostituierte wahrgenommen.
Ja es stimmt er bekommt viele Stimmen aber er hält sich immer an den, der ihm den größten politischen Vorteil verschafft.
Er spielt seit ca. 20 Jahren einen politischen Clown mit seiner Rhetorik.
Es gab beim NTV unteranderem mal eine Satiresendung (ca. von Mitte der 90er bis Anfang der 2000er): ,,Puppen" hieß es.
Darin wurden Politiker mit Gummipuppen nachgeahmt.
Zhirinovski war auch damals schon das Sinnbild für einen geifernden vulgären Choleriker.
Kommentar ansehen
21.04.2014 12:21 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wie jetzt.. in der Russischen Duma gibt es Nazis ? .. ich dachte das gibt es nur im absoluten bösen Parlament der Ukraine ?

Wird Zeit das Putin sein eigenes Parlament nicht mehr anerkennt.. gleiches Recht für alle.
Kommentar ansehen
21.04.2014 13:04 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, den gibts noch?
Kommentar ansehen
21.04.2014 13:10 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jondoe es gibt kein gleiches Recht für alle weder in der Politik noch im wirklichen Leben.
Der Staat Andorra oder Lichtenstein haben nicht die selben Rechte und politischen Einfluss wie Russland, China, die USA etc.
Der Staat Saudi Arabien hat auch nicht die selben Rechte und Verpflichtungen wie Belgien oder Luxenburg.
Kommentar ansehen
21.04.2014 13:54 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ JohnDoe_Eleven:

Gibt da nur einen kleinen Haken, um nicht zu sagen einen feinen Unterschied^^

Er ist als Vorsitzender seiner Partei LDPR dummerweise mit 11,7% ins Parlament gewählt, und um das zu erreichen musste er auch den gewählten Putin nicht vom Thron putschen. Sonst hätte Putin da auch was gegen. Bestimmt^^

Außerdem hält Putin ihn ständig an der kurzen Leine. Und nur mal so. Die Duma ist die sogenannte Volkskammer. Ob du da drinne bist hängt von deinen Prozenten ab. Das heißt: hätte Putins Partei mal wieder 95% säß er garnicht da. Naja, aber bei der Menge Kohle die wir (USA und EU) in die russische Politik pumpen um Oppositionen zu schaffen.. Welche genau ist uns eigentlich fast egal. Hauptsache nicht Putin^^

Dann sollte man dir vielleicht nochmal das mit der Duma erklären. Das russische Parlament besteht aus Zwei Kammern. 1. die Duma (Volkskammer). Das ist praktisch gesehn die "demokratische Kammer". Es gibt einen "Präsidenten der Duma", das ist nicht Putin, er ist Staatspräsident. Das ist was anderes. Rein in die Duma kommst du ausschließlich über die Wahlbeteiligung, also Prozente. Das 2. Element ist der sogenannte Förderationsrat. Der Förderale Rat oder Förderationsrat hat einen Vorsitzenden. Das war meines Wissens nach noch nie ein Mitglied der LDPR.

Das sind die Aufgaben des Förderationsrat:
- Genehmigung von Änderungen von Grenzen zwischen Subjekten der Russischen Föderation;
- Zustimmung zu einem Dekret des Präsidenten der Russischen Föderation über die Verhängung des Kriegsrechts oder des Ausnahmezustands;
- Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten der Russischen Föderation auf Antrag der Staatsduma (für die Entscheidung ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit des Hauses erforderlich);
- Ernennung von Richtern des Verfassungsgerichts, des Obersten Gerichts und des Obersten Schiedsgerichts der Russischen Föderation (auf Vorschlag des Präsidenten);
- Ernennung und Abberufung des Generalstaatsanwalts der Russischen Föderation (auch durch den Präsidenten vorgeschlagen);
- Ernennung und Abberufung der stellvertretenden Vorsitzenden des Rechnungshofes und der Hälfte seiner Prüfer.

Das mit der Duma ist was komplexer. Die Duma kann man entfernt mit unserem Bundestag vergleichen.. Da hab ich nicht so eine schöne, kompakte Liste parat. Hab hier aber einen Link gefunden der den Aufbau des russischen Politsystems, oder eben Staatssystems etwas übersichtlicher erklärt. Ist nicht sonderlich lang und Lesenswert. Grade wenn man Russland gerne kommentiert, sich aber noch nie wirklich mit deren System beschäftigt hat ist das ein guter Anfang für den ersten Schritt: http://www.asklubo.com/...

Wenn es gleiches Recht für alle wäre, dann würden wir nicht so groß rumhetzen... Einfach mal drüber nachdenken. Als es zu den Protesten auf dem Maidan kam haben wir Kiev "nahegelegt" nicht allzu hart gegen diese vorzugehen. Das diese Gebäude mit Brandsätzen bewarfen, diese in Brandsteckten und die Polizei zu teilen Brutal Angriffen spielte dabei scheinbar keine Rolle. Und jetzt passiert das selbe wieder, also wieder Demonstranten die Häuser besetzen und auf der Straße bleiben und Kiev geht mit Panzern gegen diese Menschen, ich betone: Mit Panzern gegen Menschen, vor. Das wiederum scheint uns nicht im geringsten zu stören, im Gegenteil. Wir ermutigen Kiev noch dazu. Gleiches Recht für alle? Ist klar^^

Wenn Russland in der EU oder in den Staaten so intervenieren würde wie wir es dort machen (650 registrierte Organisationen die aus dem Ausland finanzierte "politische Arbeit" leisten. In Russland, nebenbei gesagt. Zum Vergleich, in den Staaten gibt es meines Wissens nach um die 20 solcher Organisationen. Die müssen sich auch registrieren und wie in Russland angeben wofür man von wem wie viel Geld bekommt, und das seit den 60ern. Russland hat dieses Gesetz 2012 (?) etabliert, was bei uns für Schlagzeilen sorgte, wie undemokratisch das doch sei. Naja... Gleiches Recht für alle? Anders gesagt: Ahja ... Ist klar2.0

Jetzt bin ich bestimmt wieder ein Putinversteher.. Schön wärs! Wenn das sowas ist wie ein Frauenversteher könnte einem das echt nicht wenige Vorteile bringen^^

Also Jungs, anstatt einfach ne vorgekaute Meinung aus irgenteinem ThinkTank in den USA zu übernehmen, einfach mal ins Auto setzen und rüber kurven. So weit ist es nicht. So ein verlängertes Osterwochenende hätte sich Prima dafür geeignet. Und dann mit Russen sprechen. Nicht mit Putin, sondern mit normalen Menschen wie uns. Um dann festzustellen das es genau solche Menschen mit genau solchen normalen Problemen, Wünschen und Hoffnungen sind wie wir auch.

Die wollen uns nichts. Ich für meinen Teil will denen auch nichts. Und das hat nichts mit Putin zu tun^^

[ nachträglich editiert von Wolfskind.eXe ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 15:53 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Lapis die Beschränktheit dieser Idioten hat nichts mit ihrer Herkunft zu tun.
NFUC Es ist keine Propaganda.
Was er sagt ist auf Band und es stimmt, dass er die Frau bedroht.
Lern russisch wenn du Zweifel hast

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 18:07 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lapis das kommt auf den Kontext an mir ist nur nicht klar wie weit seine jüdische Herkunft tragend ist dafür.
Diese Einteilung könnte halt implizieren, dass Russland von Juden unterwandert sei bzw. es eine jüdische zersetzende Wirkung gibt (was in vielen russischen blogs, welche rechtsnational sind postuliert wird).

@GrindeCommaner
,,Aber der normale Russe ist ja zu dämlich, oder einfach nur zu besoffen, um zu merken, dass sein Land sich gerade ins Abseits befördert."
Hast du außerhalb von rassistischen Stereotypen ein fundiertes Bild über das Land?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 21:28 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub so manch einer sollte mal das Buch Propaganda von Edward L. Bernays lesen. Sollte helfen auch wenn für den ersten Einstieg auch der Wikipedia eintrag reicht.

Worauf will ich hinaus? Wahrheit und Propaganda sind kein Widerspruch. Leider, denn das macht es nicht immer leicht zu unterscheiden. Goebbels hat sich von Bernays sehr inspirieren lassen. Das äußert er selbst in seinen Aufzeichnungen.
Und seit Goebbels wissen wir, speziell in Deutschland sollte man es wissen auch wenn wir Spezialisten im Verdrängen und Vergessen sind, dass Propaganda die mit (Halb)Wahrheiten gespickt ist einfach besser funktioniert als reine Propagandalügen, die es natürlich auch gibt. Die sind nur viel leichter zu enttarnen.. Streng genommen gibt es auch keine Wahrheit in dem Sinne wie wir Sie kennen bzw verwenden. Also Wahrheit hat nichts damit zu tun was Beispielsweise wirklich passiert ist, auch wenn wir so damit umgehen als wäre genau das Wahrheit. Wahrheit ist genau das die Gegenseite von dem was passiert ist, nicht zu verwechseln mit dem Gegenteil, das ist es nicht. Wahrheit kommt ja von Wahrnehmung... Und genau darum geht es bei Propaganda. Um deine und meine Wahrnehmung.

Ich empfehle jeden sich damit auseinander zu setzen. Grade heutzutage kann das nicht schaden. Auch wenn man schnell als Verschwörungstheoretiker gilt wenn man soetwas äußert: Von der heutigen Propaganda hätte Goebbels nur träumen können, aber wahrscheinlich nichtmals das.. Klingt hart, aber wer sich damit beschäftigt und zufällig aus der Werbebranche oder aus dem Marketing kommt wird vieles wiedererkennen, wenn auch vielleicht in für ihn neuen Formen und Zusammensetzungen. Propaganda muss auch nicht zwingend mit formulierten Inhalten zusammen hängen. Propaganda kann auch sein in dir ganz gezielt ein bestimmtes Gefühl aufkommen zu lassen. Propaganda ist ein Teil unseres Systems, deshalb ist klar das eigentlich jeder ne Menge wiedererkennen wird wenn er sich damit beschäftigt. Wie gesagt. Ich kann das nur jeden dringend ans Herz legen sich damit zu beschäftigen.

Ach und nur um auf eine Sache im Bericht aufmerksam zu machen: "Die Zeitung "Russia Today" hat nun rechtliche Schritte gegen Vladimir Zhironovsky eingereicht." Ich glaube allein mit diesem Satz dürfte jedem klar sein das das mitsicherheit KEIN von der Westpropaganda geplanter oder inzinierter Zwichenfall war. Russia Today wird ja von westlichen Medien schon eine Weile hart attackiert. Schon allein weil die auch Putin zu Wort kommen lassen, und zwei-Seiten-Berichterstattung passt unseren Propaganda Mäulern überhaupt nicht. Eigentlich überhaupt niemand mit eigener Meinung.

[ nachträglich editiert von Wolfskind.eXe ]
Kommentar ansehen
26.04.2014 11:40 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
,, Homosexuelle werden die Haare angezündet, und die Täter gehen straffrei aus. Dafür werden die Opfer noch ins Gefängnis gesteckt"
Das geschieht von Russen an Russen und ist auch nicht die Norm für mehrere Dutzend Millionen Menschen.

,, Bei der Rückführung deutsche gestohlener Autos halten die Russen diese an der Grenze auf, und über Nacht werden diese vom Polizeiparkplatz entwendet, und wieder den Freunden Putins, die sie sich ´geordert´ haben zurückgegeben"
Wenn überhaupt russische Beamte

,,reichen können sich in Moskau Blaulicht kaufen, um damit durch den Verkehr zu rasen. Unfälle mit todesfolgen bleiben ungestraft."
Du beziehst dich auf diesen Fall: http://www.welt.de/...
Auch der steht nicht pardigmatisch für ALLE RUSSEN

,, das Vorgehen gegen Kritiker ist dir ja sicher auch bekannt, egal ob Pussyriot oder andere??"
Der Fall ist mir bekannt.
Da ist aber der Widerspruch zunächst einmal Pussyriot sind auch russisch,
zweitens missbilligst du im Beispiel oben die Strafverfolgung der einen und rechtfertigst die von Pussy Riot, die wegen ihrer Handlung in der Kirche auch in Deutschland hätten belangt werden können.
Ob das Strafmaß nicht zu hoch ist, ist eine andere Frage. Da würde ich dir auch zugeben, auch, dass es politisch motivierte Rache gewesen ist.

Fazit: Du gehst hier von einem rassistischen Stereotypen DES RUSSEN aus. Dabei bringst aber Fehler und Mängel aus verschiedenen Facetten des Landes.
Würdest du das gleiche für Deutschland machen wäre wir hier ein Volk von Rassisten (da NPD nicht verboten), Steuerhinterziehern (da Wulf und Schäuble freigesprochen wurden).
Sollen die NSU oder der Gustav Mollath Fall nun Beispielhaft dafür sein WIE DIE DEUTSCHEN nun mal sind?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?