20.04.14 19:25 Uhr
 7.481
 

USA: Reaktion des Weißen Hauses auf die Justin-Bieber-Petition

In den USA wurde kürzlich eine Petition eingereicht, die bezweckt, dass Justin Bieber aus dem Land ausgewiesen wird. (ShortNews berichtete)

Das Weiße Haus ließ in diesem Zusammenhang nun verlauten: "Entschuldigen Sie bitte, dass wir sie enttäuschen müssen, aber wir werden diesen Fall nicht weiter kommentieren."

Demnach kann der Sänger vorerst in den USA bleiben, sofern er nicht wieder straffällig wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Justin Bieber, Reaktion, Petition
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justin Bieber bricht Welttournee ab und will "einfach ausruhen und relaxen"
Australien: Falscher Justin Bieber wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt
Justin Bieber soll Mann eine Kopfnuss gegeben haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2014 21:02 Uhr von Peter323
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
@Leonardo_der_Windige

naja, offensichtlich ist er sehr erfolgreich und hat eine große Fangemeinde, von daher hat er seine Daseinsberechtigung.

Wenn die ganze Welt immer nur auf klug und rational macht, sind die wenigen, die aus der Reihe tanzen nunmal interessant :)
Kommentar ansehen
20.04.2014 23:08 Uhr von Gribbel
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Die ganze Welt macht auf klug und rational? Bitte zeige mir das Portal in diese Welt in der du lebst?

@ Leonardo: Deine Homophobie ist nicht mehr ganz so zeitgemäß, daher Minus.

Ansonsten verkauft sich dieses Bieber nur weil millionen teenies und pedophile (frauen wie auch männer) sich an ihm.aufgeilen.

Schon super schräg unsere Gesellschaft.
Kommentar ansehen
20.04.2014 23:19 Uhr von ur.ce
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Auch in Deutschland wird der Lutscher verehrt, so wie Lady Gaga. Daran kann man erkennen wie kaputt eine Gesellschaft ist.
Kommentar ansehen
21.04.2014 00:08 Uhr von Gribbel
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ur.ce

Der Menschliche Trieb ist eine Schwäche die dem intellekt möglicherweise vorgeschaltet ist. Allgemein kann aber wohl sagen das der durchschnittliche IQ nicht gerade Einsteins zurfolge hat. Nichteinmal ansatzweise. Der durchschnitt ist daher beschränkt, bildet die mehrheit und wirkt sich daher entscheidend auf unser Umfeld aus. Die Folgen kennen wir. Da hilft nur Augen und Ohren zu und weitergehen.
Kommentar ansehen
21.04.2014 01:32 Uhr von floriannn
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Justin Bieber verharmlost die Gefährlichste Einstiegsdroge der Welt! Er sollte zwangseingewiesen werden, da viele Jugendliche/Kinder dem alles nachmachen....
- Erst Cannabis, dann Herzstillstand weil das Herz nicht so stark war.
Kommentar ansehen
21.04.2014 13:22 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist eine Schande, für welche Kinkerlitzchen Petitionen missbraucht werden. Gibt man dem Volk was in die Hand, benützen sie es für privaten Sch..., und sei es , unwichtige Prominente zu dissen.

Schaltet doch einfach weg!!!
Kommentar ansehen
21.04.2014 18:24 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja vielleicht klappt es ja doch noch mit dem Rauswurf. Nur nicht aufgeben.
Kommentar ansehen
22.04.2014 08:20 Uhr von Akira1971
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der wird hier auch noch verteidigt? Hexenjagd? Ich glaub ich spinne. Die Diskussion ist keine Promihetze sondern ganz klar der Versuch seine eigenen Kinder zu schützen.

Bieber verherrlicht und verharmlost Drogen. Seine Zielgruppe bekommt dadurch einen komplett falschen EIndruck davon. Plus er ist in den USA ein Ausländer. Also liegt es nahe zu fordern, dass er das Land verlässt, denn er schadet den USA ganz offensichtlich.

Wir in Deutschland wollen auch dass kriminelle Ausländer ausgewiesen werden, also warum sollten das die Amerikaner nicht auch dürfen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justin Bieber bricht Welttournee ab und will "einfach ausruhen und relaxen"
Australien: Falscher Justin Bieber wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt
Justin Bieber soll Mann eine Kopfnuss gegeben haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?