20.04.14 15:57 Uhr
 1.804
 

USA: PETA bittet Michelle Obama, keine echten Eier für Ostersuche zu verwenden

Wie "ABC News" berichtet, hat die Tierschutzorganisation PETA ein Video veröffentlicht, in dem sie Michelle Obama auffordert, für die jährliche Ostereisuche im Weißen Haus keine echten Eier, sondern Plastikeier zu verwenden.

Zudem schrieb PETA-Präsident Ingrid E. Newkirk der First Lady einen Brief, in dem es heißt: "Ich hoffe, nachdem Sie unsere Nachricht gesehen haben, werden Sie eine neue, humanere Tradition im Weißen Haus einführen und künstliche Eier verwenden, bei denen kein Tier leiden muss."

Nach der Organisation verwendet das Weiße Haus jährlich 7.000 Eier für das Oster-Event, bei dem dieses Jahr rund 30.000 Teilnehmer erwartet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Suche, Ei, Tierschutz, Ostern, PETA, Michelle Obama
Quelle: www.rawstory.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
Internet-Meme von Michelle Obama: "Immigrantin nahm mir meinen Job weg"
USA: Frau verliert Job nach rassistischen Sprüchen über Michelle Obama

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2014 16:25 Uhr von Dulle76
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Und ich fordere PETA auf keine Katzen und Hunde mehr zu töten.
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
20.04.2014 16:50 Uhr von blaupunkt123
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Huch in Amerika sind sie schlimmer als in Deutschland ?
Kommentar ansehen
20.04.2014 17:08 Uhr von Djerun
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
oh man englisch sollte man schon können

es geht nicht um die ostereiersuche, sondern um den "eggroll" ums eierrollen was mit hartgekochten eiern als spiel durchgeführt wird
Kommentar ansehen
20.04.2014 20:49 Uhr von hennerjung
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Genau, stattdessen werfen die dann die schon gelegten Eier weg und lassen welche aus Plaste produzieren.

Sind die bei Peta alle denk- und merkbefreit, oder was ? Sollen wir den Hühner das Eierlegen in den Ostertagen verbieten ???
Kommentar ansehen
21.04.2014 09:47 Uhr von opa2012
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau. Schützt das ungeborene Leben.

Die Trolle von PETA haben nicht mehr alle Latten am Zaun!!!
Wenn wir keine Tiere mehr essen, werden sie klagen, weil wir den armen Tieren ihr Futter wegkauen. Und dann???
Kommentar ansehen
21.04.2014 10:21 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also soein Grundgedanke, wie er hinter PETA steckt, nämlich Tiere zu schützen, ist ja eigentlich gar nicht so falsch, finde ich zumindest.
Leider wird bei denen, wie auch bei anderen Organisationen, einfach irgendwann übertrieben und Schindluder damit getrieben.

Das ist das Bittere an der Sache.
Aber ich finde es immer wieder gut, wenn die (auch wenns illegal ist) die Dinge aufdecken, die in den Höfen von Wiesenhof und Konsorten passieren.

Das örtliche Tierheim unterstüzen, wie hier jemand meint, ist absolut richtig, mache ich auch. Aber das hilft herzlich wenig gegen die abartige Haltung der Menschen gegen die Tiere in der Massenzucht....

PS: Bin kein Vegetarier oder sowas, ich brauche aber auch nicht jeden Tag 1Kg Fleisch...

Und zur News: In Amerika ist es Brauch, dass man mit den Eiern Spiele spielt. Ostereierrollen zum Beispiel. Da geht es nicht um suchen, finden und dann essen. Die spielen damit... Und das ist auch mit Plastikeiern möglich...

[ nachträglich editiert von TeKILLA100101 ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 14:16 Uhr von Katü
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Genau....also wenn einer Tiere tötet und quält das darf das gefälligst nur PETA selbst.

Ernsthaft der verlogenste Tierschutztverrein der existiert.
Kommentar ansehen
21.04.2014 14:51 Uhr von silent_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die von der PETA haben wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun !
Kommentar ansehen
21.04.2014 21:09 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Anonimaj

Ich habe deinen Text 3 mal gelesen und habe keine Ahnung was du willst?!
Meinst, ob ich es genauso gut finde, wenn irgendwer das Verhalten von Beamten filmt, wie sie jemanden in der Arge runtermachen?

@Hibbelig
Die plastikeier kannst du nächstes Jahr wieder benutzen, nicht alles was mal gekullert ist, ist kaputt. Außer es sind vllt echte Eier.
Meine Oma hat immer gesagt:"Mit Essen spielt man nicht."

Auch wenn die Eier natürlich keine anderen Mäuler stopfen würden, finde ich es nicht in Ordnung. In meinen Augen ist das einfach die überhebliche Arroganz der westlichen angeblich so Zivilisierten und fortschrittlichen Welt...
(Die Kinder können da übrigens nichts für!)
Kommentar ansehen
21.04.2014 23:12 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anonimaj

Ich gebe dir einfach mal ein Plus, weil du dir echt Mühe gibst, aber so ganz steige ich immer noch nicht dahinter.
Ich sagte, ich finde es legitim, wie Peta vorgeht, um an die Beweise zu kommen, wie Wiesenhof mit Millionen von Tieren täglich umgeht und du konterst indem du mich zu meiner Integrität und Überzeugung bezüglich Jobcentern fragst?!

Ok ich versuchs mal:
Ich fände es absolut in Ordnung wenn es sogar ganz offiziell Mitschnitte aus Gesprächen beim Jobcenter geben würde. So wie es mittlerweile bei fast jeder Hotline der Fall ist. Das ist eine Art Qualitätssicherung... So würde auch manches Fehlverhalten der "Kunden" zum Vorschein kommen, die ja immer ach so lieb sind und nie irgendwas falsch machen und wenn dann sind es bestimmt nur Einzelfälle.

Der Unterschied zwischen Tier bei Wiesenhof und "Kunde" des Jobcenters ist, der Kunde hat diverse Möglichkeiten gegen soein Verhalten vorzugehen, die Tiere bei Wiesenhof und Konsorten haben genau Null Möglichkeiten irgendwas zu machen...
Daher finde ich, dass der Vergleich schon etwas hinkt...
Kommentar ansehen
21.04.2014 23:43 Uhr von alex070
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tier und Umweltschutz ist eine der wichtigsten Aufgaben in meinen Augen, aber es durch ein Sprachrohr von solchen gehirnbefreiten Menschen wie bei PETA zu kommunizieren schadet alle ernsthaften Aktivisten massiv.

Künstliche Eier..... oh man .. aua !
Kommentar ansehen
22.04.2014 00:39 Uhr von Katü
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns sind eigentlich nie Eier übergeblieben....die haben wir in den nächsten Tagen gegessen.....ich sehe also nicht was hier sinnlos oder Verschwedung sein soll.

[ nachträglich editiert von Katü ]
Kommentar ansehen
22.04.2014 10:37 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PETA halt,immer für einen Gag gut...
Kommentar ansehen
22.04.2014 11:13 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Anonimaj - dann müsste man ja auch fragen ob Du es richtig findest wenn Demo-Krawall-Täter der Öffentlichkeit zwecks Bestrafung und Schadensersatzleistungen zugeführt werden wie Du es immer bei Polizei und Jobcenter so gerne forderst?

Wenn es Mitschnitte im Jobcenter wie bei Servicelines geben würde wäre ich dafür. Bei heimlichen Aufnahmen und Bildern sieht es etwas anders aus. Allerdings gibt es Überzeugungen das in so einem Fall der zugestimmten Aufnahme noch mehr Fehlverhalten von Kunden an den Tag kommen würden, denn wenn in Jobcenter der gleiche unflätige Ton herrscht wie hier beim Schreiben dann gute Nacht.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
Internet-Meme von Michelle Obama: "Immigrantin nahm mir meinen Job weg"
USA: Frau verliert Job nach rassistischen Sprüchen über Michelle Obama


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?