20.04.14 12:03 Uhr
 375
 

Bund der Steuerzahler: Ausgaben für Bürokratie in vier Jahren um 36 Prozent gestiegen

Der Bund der Steuerzahler hat geäußert, dass die Bundesregierung die Verwaltungsausgaben senken müsse. In den letzten vier Jahren sind diese Kosten um 36 Prozent gestiegen. Man könne durch weniger Personal und effizientere Verwaltung sparen.

"Mit den derzeit guten Rahmenbedingungen hätte der Bundeshaushalt längst Überschüsse erzielen und mit der Tilgung von Altschulden beginnen müssen", so Reiner Holznagel, Präsident des BdSt.

Die Steuereinnahmen betragen dieses Jahr geplante 268,9 Milliarden Euro. Trotzdem beläuft sich die Netto-Kreditaufnahme bei 6,5 Milliarden Euro. Wolfgang Schäuble will erst ab 2015 keine neuen Schulden mehr machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kosten, Wolfgang Schäuble, Anstieg, Bürokratie, Bund der Steuerzahler
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de