20.04.14 11:33 Uhr
 104
 

Ukraine: Erste prorussische Aktivisten wurden entwaffnet

In der Ost-Ukraine sind die ersten militanten Aktivisten entwaffnet worden. Dies hat die ukrainische Regierung berichtet. In Lugansk wurden drei Männer mit Maschinengewehren ohne Gewaltausbruch verhaftet.

In der im Norden der Ukraine gelegenen Stadt Schitomir haben SBU-Mitglieder 21 Kisten mit Brandsätzen abgegeben. Die Mitglieder des rechten Sektors waren an dem Sturz von Viktor Janukowitsch im Februar dieses Jahres beteiligt.

Die Entwaffnung von ukrainischen Nationalisten wurde von russischer Seite gefordert. In der ost-ukrainischen Stadt Slawjansk soll es dagegen bei Kämpfen zwischen prorussischen Milizen und ukrainischen Regierungstruppen fünf Tote gegeben haben.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Waffe, Ukraine, Behörde, Aktivist, Abgabe
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?