20.04.14 09:59 Uhr
 190
 

China: Bereits zwanzig Prozent der Ackerflächen mit Schwermetallen verseucht

Es galt bisher als Staatsgeheimnis. In einer Langzeitstudie der chinesischen Umweltbehörde in den Jahren 2005 bis 2013 wurden auf einer Fläche von 6,3 Millionen Quadratkilometer Bodenproben entnommen, um sie auf Schadstoffe zu prüfen.

Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass 16,1 Prozent der Gesamtfläche Chinas und 19,4 Prozent der nutzbaren Ackerflächen hauptsächlich durch Cadmium, Nickel und Arsen kontaminiert sind.

Die höchsten Werte wurden im Flussdelta des Jangtsekiang im Osten Chinas, an der Deltamündung des Perlstroms in Südchina und in der nordöstlichen Ecke Chinas, dem Zentrum der Schwerindustrie, gemessen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Boden, Schwermetall, Ackerfläche
Quelle: www.bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2014 09:59 Uhr von montolui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verdopplung seit Ende 2011 siehe:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
20.04.2014 15:02 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja, welch Ironie. Wir machen uns bzw. unsere Wirtschaft kaputt mit dem ganzen Ökogedöns... Wasser und Strom sparen bis zum Erbrechen, Müll bis auf die einzelnen Elemente trennen, Energiewandel, Umweltauflagen und -vorschriften noch und nöcher... was ja im Grundsatz nicht unbedingt alles Unsinn ist. Nur um uns herum, besonders in den sogenannten Schwellenländern (aber auch in direkter Nachbarschaft), lacht man sich kaputt und wirft munter weiter mit Dreck um sich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?