19.04.14 14:40 Uhr
 468
 

Mecklenburg-Vorpommern: 34-Jähriger baut sich Cabrio selbst und stirbt bei Unfall

In Pampow (Mecklenburg-Vorpommern) hat sich ein 34 Jahre alter Autofahrer ein Cabriolet selbst gebaut.

Am Morgen des gestrigen Karfreitags wurde der Mann auf einem unbefestigten Weg tot neben seinem Auto aufgefunden. Das Fahrzeug war total zerstört. Nach ersten Erkenntnisse der Polizei ist der Wagen gegen eine Böschung gerast und hat sich danach überschlagen.

Bei dem Fahrzeug war das Dach per Säge entfernt worden und über Sicherheitsgurte verfügte das Fahrzeug auch nicht, sodass der 34-Jährige bei dem Unfall herausgeschleudert worden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Cabrio, Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2014 18:11 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach Darwin, aber wir wissen nicht, ob er sich schon vermehrt hat... Dämlich bleibt es dennoch...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?