19.04.14 11:01 Uhr
 5.618
 

"Das auf dem Radar-Foto bin ich nicht": Gesichts-Gutachter überführt Verkehrs-Rowdy

Die Aussage "Das auf dem Radar-Foto bin nicht ich" ist bei in Radarfallen geratenen Verkehrsteilnehmern gängig - insbesondere vor Gericht. Oftmals kann diese Aussage von Richtern nicht widerlegt werden, so dass Raser mit ihrer Aussage einen Freispruch erhalten.

In Hannover wurde nun Dr. Cornelius Schott vom Gericht hinzugezogen. Der Humanbiologe sollte die Aufnahme eines vermeintlich 55-Jährigen beurteilen, der wiederholt im Verkehr auffiel und mittlerweile keinen Führerschein mehr besitzt.

"Das Radar-Foto hat sehr gute Qualität. Ich habe 22 markante Merkmale im Gesicht zur Verfügung. 15 genügen, um die Identität festzustellen", überführte Schott den Raser aus Delmenhorst, der angeblich seit 30 Jahren nicht mehr in Hannover gewesen sein soll. Nun geht er für sieben Monate ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Radar, Straßenverkehr, Gutachter, Rowdy
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2014 11:27 Uhr von mcSteph
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig: Das liegt am Strafgesetzbuch. Du kannst und DARFST nicht bestraft werden, nur weil dir ein Gegenstand besitzt, mit dem ein anderer eine Straftat begangen haben könnte. Es reicht da schon, wenn man es ihm nicht sicher beweisen kann, dass er es getan hat.
Be Ordnungswidrigkeiten (wie falsch parken usw.) ist das anders, weil das Strafmaß eben auch deutlich geringer ist als im Strafrecht.
Klingt komisch, ist aber so....
Kommentar ansehen
19.04.2014 11:29 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2014 11:32 Uhr von mcSteph
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
HÄÄHHH ? Wo steht denn, dass er etwas gegen Ausländer hat???
Kommentar ansehen
19.04.2014 12:01 Uhr von Gierin
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@mcSteph
Das war wohl ein "self - owned" vom Suffkopp.
newsleser54 schrieb "Andere treten auf jemanden ein und kommen frei" und Suffkopp dachte dabei offenbar automatisch an Ausländer. ;-)
Kommentar ansehen
19.04.2014 12:25 Uhr von mcSteph
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
sieht wohl so aus... "Andere" = "Ausländer" erschließt sich mir jedenfalls kein Stück!
Kommentar ansehen
19.04.2014 12:35 Uhr von bpd_oliver
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Schott dafür der richtige Gutachter ist? Fragt mal Donald Stellwag, was der von dem Mann hält.
Kommentar ansehen
19.04.2014 12:58 Uhr von das kleine krokodil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser54
Kommt sicherlich auf die Umstände an, aber Fahren ohne Führerschein ist definitv nicht ohne und je nachdem wie die Aussage vor Gericht gemacht wurde (das er es nicht war) könnte da sogar noch Schnell ein Meineid möglich.

Aber bei Gerichten hängt auch viel von Vorstrafen ab deshalb bekommen leute die schon Vorbestraft waren für kleinere Verbrechen höhere Strafen wie leute ohne Vorstrafen für ein Schweres verbrechen. Und da steht hier und in der Quelle zu wenig um sich darübe eine Meinung bilden zu können.
Kommentar ansehen
19.04.2014 13:04 Uhr von stoske
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das auf dem Foto ist übrigens der Sachverständige, nicht der Fahrer. Und wie immer hier gilt: Quelle lesen!
Kommentar ansehen
19.04.2014 14:14 Uhr von Junginho
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@stoske

Dass das nicht der Verurteilte ist, versteht sich von selbst.

Quelle lesen ist immer von Vorteil, schlielich sind wir hier bei SHORTnews. Die Nachrichten hier geben aufgrund der Zeichenbegrenzungen immer nur einen Überblich/eine Inhaltsangabe.
Kommentar ansehen
19.04.2014 14:14 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Och nehmen wir doch mal andere Äußerungen vom @newsleser54 aus den letzten Tagen:

"Ach Mensch, Quelle bestätigt es: Ramin K. Fachkraft für Vergewaltigungen."

"Habe Angst das mal statt Brunei Deutschland steht. Weit entfernt sind wir ja nicht mehr. "

Dann ersetzt eben "Ausländer-Hass" durch "Ausländer-Phobie".

@Newsleser54 hat eben Angst vor allem Fremdem-
Kommentar ansehen
19.04.2014 17:02 Uhr von dash2055
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 55 sollte man langsam vernünftig genug sein um so einen Blödsinn zu unterlassen. 10-20km/h klar, in den Bereich rutscht fast jeder mal. Der Typ ist laut Quelle u.A. mehrmals mit Alkohol am Steuer aufgefallen, damit gefährdet er eben andere, mit dem Rasen so oder so.

7 Monate bei 23 Vorstrafen? Völlig ok, könnte ruhig mehr sein wenn man mit Menschenleben spielt.

Wer nicht hören will muss eben fühlen...

[ nachträglich editiert von dash2055 ]
Kommentar ansehen
19.04.2014 19:33 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab nen zwilling,lustig.............
Kommentar ansehen
19.04.2014 20:37 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Entweder Fahrtenbuch für alle Pflicht oder dass man sich vor Fahrtantritt mit der Fahrerlaubnis beim Auto "einloggen" muss.

Im Zweifelsfall sollte der Halter haften, auch wenn er nicht selber gefahren ist, weil er ohne Herausgabe des Namens des Fahrers eine Straftat zumindest deckt.
Kommentar ansehen
19.04.2014 21:42 Uhr von lou-heiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bpd_oliver


bist mir zuvor gekommen.
donald stellwag lässt grüssen.
Kommentar ansehen
19.04.2014 22:50 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ mcsteph / gierin / zuckerstange

Einfach mal Beiträge von newsleser54 zu anderen News lesen. Dann versteht ihr´s auch :)
Kommentar ansehen
20.04.2014 07:54 Uhr von Teutonicus_Maximus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
15 Merkmale reichen also, um die Identität eines Individuums als !_zweifelsfrei_! bewiesen anzusehen.Und das Ganze dann auch noch von einer...nochmals...EINER...Person vorgetragen, die der zuständige Richter konsultiert um sich aus der Verantwortung eines Fehlurteils zu stehlen, er ansonsten dem Einwand des Beschuldigten stattgeben müsste, da er, der Richter, ihn nicht identifizieren kann.

Bleibt nur zu hoffen, dass der zuständige Richter den Gutachter zumindest als anerkannt identifiziert und seine Kompetenzen überprüft würden. Aber auch dahingehend haben sich Richter anderer Kammern bereits als Blindfische erwiesen...googelt mal nach Gerd Postel...ein gelernter Postbote, der als Gutachter vor Gericht psychiatrische Expertisen anfertigte.

15 Merkmale...

Geschlecht
Hautfarbe
Augenfarbe
Haarfarbe
Lebensabschnitteinordnung (Kind; Teen; Greis)

sind schon mal 5 weg...lachhaft, was da noch zur Identifizierung übrig bleibt...
Kommentar ansehen
20.04.2014 10:53 Uhr von Dienst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ das kleine krokodil:
nein, der Beschuldigte darf sich so verteidigen. Er ist ja kein Zeuge. Es ist also keine Falschaussage und schon gar nicht ein Meieneid, wenn er behauptet, daß er es nicht war.

@ Teutonicus_Maximus:
Ich denke, es sind 15 biometrische Merkmale. Also einfach 15 willkürliche Punkte aus dem Gesicht, die übereinstimmen müssen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?