19.04.14 10:45 Uhr
 177
 

USA: Wegen aggressiver Katze musste sogar die Feuerwehr einschreiten

Am Donnerstag gab es in Roseville (USA) einen ungewöhnlichen Einsatz für die Feuerwehr.

Eine Katze attackierte drei Mitglieder der Familie, darunter ein Kind. In ihrer Verzweiflung sahen die Besitzer keine andere Möglichkeit, als die Polizei zu rufen. Diese leitete sie an die Feuerwehr weiter, der Einsatzleiter bezeichnete diesen Einsatz als den ersten dieser Art für seine Truppe.

Mit Hilfe einer Löschdecke und einer Metallstange konnte das aggressive Tier eingefangen werden, die drei Opfer wurden wegen leichter Verletzungen im örtlichen Krankenhaus behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Einsatz, Katze, Feuerwehr, Aggression
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2014 15:09 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@hibbelig:
Genau, junge Tiere werden nicht krank. Niemals. Is klar... erst mal "Tierquäler" schreien!
Kommentar ansehen
19.04.2014 22:18 Uhr von Sonny61
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
9 mm helfen immer!
Kommentar ansehen
20.04.2014 08:50 Uhr von tabletterl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur so nebenbei gefragt, wozu benötigten die eine metallstange ?
Kommentar ansehen
20.04.2014 09:33 Uhr von umb17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eben - ein ordentlicher Knüppel hätte auch gereicht
Kommentar ansehen
20.04.2014 11:30 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt nur zwei gründe weshalb eine hauskatze sich plötzlich so verhält: entweder sie wurde sehr schlecht behandelt und gequält, weshalb sie einen hass auf menschen bzw. auf ihre besitzer hat, oder sie hat tollwut. da aber in der quelle nichts von tollwutverdacht steht, ist ersteres wahrscheinlicher. in diesem falle bedauere ich es sogar, dass die familie nicht noch viel schlimmere verletzungen davon getragen haben. ich hoffe, dass der frevel noch ans licht kommt.
Kommentar ansehen
20.04.2014 11:35 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der_grosse_mumpitz

du machst deinem namen alle ehre und erzählst einfach nur großen mumpitz. wenn eine katze krank ist, wird sie nicht aggressiv (außer bei tollwut), sondern eher das ganze gegenteil davon. sie wird ungewöhnlich ruhig und teilnahmslos, frisst kaum noch was, zieht sich in irgend eine ecke zurück, etc. das ist im übrigen bei so gut wie jedem tier so, wenn es krank ist. bei menschen auch.

diese katze wurde mit guter wahrscheinlichkeit gequält. vielleicht waren es auch nicht die besitzer, sondern die nachbarskinder oder sonstwer. aber ich bin mir ziemlich sicher, dass diese katze schlimmes durchlitten haben muss.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?