18.04.14 20:48 Uhr
 259
 

Vox: Erfreulicher Start für Event-Serie "Die Bibel"

Am Gründonnerstag startete auf Vox die Event-Serie "Die Bibel" und legte auch gleich einen starken Auftakt hin. Besonders die Entwicklung der Zuschauerzahlen des gestrigen Abends, dürfte den Privatsender erfreulich und optimistisch für die weiteren Ostertage stimmen.

Die erste Episode (20:15 Uhr) sahen sich 1,94 Millionen Zuschauer an, im Anschluss waren bei der zweiten Folge (21:05 Uhr) bereits 2,19 Millionen Menschen dabei. Die Reichweite der dritten Episode (22 Uhr) kam auf 2,36 Millionen Zuschauer.

Am Abend stiegen sukzessive die Marktanteile beim Gesamtpublikum. Mit 9,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe (14- bis 49-Jährige) verfehlte die dritte Folge knapp die Zweistelligkeit. In der für Vox immer wichtigeren erweiterten Zielgruppe (14-59) wurden sogar 10,2 Prozent Marktanteil erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Start, Bibel, Event
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Video im Netz: Frau auf Fahrrad rächt sich für sexuelle Belästigung
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren
Hugh Jackman und Patrick Stewart verlassen die X-Men

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 22:07 Uhr von polyphem
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Was kommt als nächstes? "Das Nudelmonster"?
Kommentar ansehen
18.04.2014 23:40 Uhr von Trallala2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Koran" wird nie kommen, denn der hat keine Geschichte. Die Bibel, bzw. das AT, hat dagegen eine.
Kommentar ansehen
19.04.2014 01:43 Uhr von Phoenix3141
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Filme auf Fantasie- oder Science Fiction Basis verkaufen sich immer gut ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?