18.04.14 18:38 Uhr
 305
 

Südkorea: Vize-Schuldirektor fühlte sich für Fährunglückstote schuldig - Selbstmord

Nach neuestem Stand des Fährunglücks der "Sewol" an der Küste Südkoreas sind vermutlich mehr als 200 Schüler ertrunken. Unter den geretteten Passagieren befand sich auch der stellvertretende Schulleiter.

Der 52-Jährige wurde nun an einem Baum erhängt tot aufgefunden. In einem Abschiedsbrief erklärte er, dass er sich schuldig fühle.

Am Ort seines Freitodes, die Insel Jindo, waren die ersten Geretteten aus der Fähre dorthin gebracht worden. Eine dritte Offizierin hatte nach neueren Erkenntnissen die Fähre zum Zeitpunkt der Havarie gelenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Selbstmord, Südkorea, Fähre, Schulleiter
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 18:46 Uhr von kbot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Eine dritte Offizierin hatte ... die Fähre ... gelenkt haben."
wenn ihr eure Artikel vor dem Abschicken nicht kontrolliert, dann werdet ihr nie was -.-

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?