18.04.14 15:37 Uhr
 168
 

Fußball/1. FC Nürnberg: "Kein freies Land" - Trainer Gertjan Verbeek verärgert über DFB

Nachdem der Trainer des 1. FC Nürnberg Gertjan Verbeek das Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg mit "Wir haben gegen zwölf Mann gespielt" kommentierte, verhängte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) eine Geldstrafe in Höhe von 5.000 Euro gegen den Niederländer.

"Wir sind hier offenbar nicht in einem freien Land, wo man seine Meinung sagen kann", zeigt sich Verbeek über die DFB-Strafe verärgert. Die Strafe sei "unverschämt", in seiner Heimat kenne man so etwas nicht: "Das bringt doch keinem etwas."

Gertjan Verbeek hat allerdings auch andere Sorgen und kämpft um den Klassenerhalt des Clubs. Nürnberg habe eine sehr reelle Chance, die Mannschaft sei noch nicht gebrochen. "Auch nach dem Spiel gegen Leverkusen ist noch nichts entschieden", gibt sich der Trainer optimistisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Trainer, DFB, 1. FC Nürnberg, Verärgerung, Gertjan Verbeek
Quelle: www.ran.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 16:04 Uhr von NoPq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/...

&

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von NoPq ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?