18.04.14 14:34 Uhr
 2.462
 

Steam: Ein Drittel der gekauften Spiele werden nicht gespielt

Steam hat sich über die Jahre hinweg als Spieleplattform etabliert. Steam lockt immer wieder mit günstigen Angeboten und Rabatten. Dies veranlasst viele Spieler dann, einfach zuzuschlagen und zu kaufen.

Nun hat Ars Technica herausgefunden, dass ein Drittel der bei Steam gekauften Spiele von ihren Käufern noch nicht einmal gestartet werden. Insgesamt wären das 36,9 Prozent.

Weitere 17 Prozent der gekauften Spiele seien lediglich für einige Minuten gespielt worden. Grund dafür ist das Angebot von vielen kostenlosen und kostengünstigen Spielen. Die Spieler nehmen diese in ihre Bibliothek auf und laden sie herunter, spielen sie dann aber nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Nutzung, Steam, Spieleplattform
Quelle: ht4u.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 14:41 Uhr von blade31
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
kann ich bestätigen
Kommentar ansehen
18.04.2014 14:50 Uhr von Darkness2013
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
kann doch steam egal sein die haben doch ihr Geld bekommen.
Kommentar ansehen
18.04.2014 14:51 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Jupp, ich hab auch einen Haufen Kram gekauft weil extrem billig, aber noch nie oder nur angespielt.
Kommentar ansehen
18.04.2014 14:51 Uhr von OLLi_81
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hauptsache man hat es. Kann ich auch bestätigen.
Wenn die Festplatte voll ist, guckt man kurz mal rein und dann ist es auch ganz schnell wieder von der Festplatte verschwunden.
Kommentar ansehen
18.04.2014 15:04 Uhr von Mordo
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an die Zeit, als das "raubkopieren" noch exzessiver ablief und quasi selbst der Taxifahrer und die Bedienung an der Fleischtheke es gemacht haben.

Da habe ich noch Leute erlebt, die TB-weise Zeug auf externen Platten und/oder Kartons voll gebrannter CDs & DVDs hatten und darüber klagten , dass sie bisher ca. 10 bis 20 % ihres Zeugs je konsumiert hätten.
Kommentar ansehen
18.04.2014 15:16 Uhr von Rukoch
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch ist nun mal Jäger und Sammler. Das schlägt sich in sämtlichen Bereichen des Lebens nieder. Der Eine sammelt Schmetterlinge oder Briefmarken und der Andere eben Spiele. Wenn das Angebot stimmt, schlägt der Sammler zu.
Kommentar ansehen
18.04.2014 16:18 Uhr von Suffkopp
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Oder aber ganz einfach "Raubkopierer" die sich das Game kaufen weil sie es nach spielen der Raubkopie gut finden und somit ihren Obulus zahlen, aber aufgrund von anderen Beschränkungen lieber doch die Raubkopie spielen.

Es gibt halt nicht nur "den Raubkopierer".
Kommentar ansehen
18.04.2014 16:21 Uhr von marcel385
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der grund ist simpel: bundles. man zahlt meistens zwischen 1-5$ für solch ein bundle und bekommt dafür 3-10 spiele auf steam. und oft ist es so, das einen nur 1-2 spiele interessieren. spiele, die nur sehr wenig gespielt werden sind die, die sammelkarten droppen, welche man verkauft (ca. 0,05-0,15$ pro karte) oder gegen andere spiele tauscht.

die bekanntesten bundle anbieter sind: humble bundle, bundlestars, indiegala, groupees, blink bundle, indie royale und paywuw. aktuelle deals/bundles kann man z. b. auf reddit. com/r/gamedeals/ nachlesen

[ nachträglich editiert von marcel385 ]
Kommentar ansehen
18.04.2014 17:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gestehe, ich gehöre dazu.

Aber die ganze Tomb Raider Serie (ausser dem neuesten glaub ich) für weniger wie 20 €, da muss man zuschlagen.

Und so geht es dann auch mit anderen Spieleserien, die man zwischendurch mal im komplett-Bundle bekommt. Da nimmt man für den Super Preis auch die Teile mit, die man eigendlich nicht spielen wollte.
Kommentar ansehen
18.04.2014 17:34 Uhr von Odino
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
1/3?

Ich habe über 300 Spiele und spiele davon vielleicht 5... Warum ich sie habe? Frag mal ein Messi, warum er soviel Zeug in seiner Bude hat. Einfach nur sammeln :)
Kommentar ansehen
18.04.2014 17:57 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Bundles und gerade bei Steam der brühmte Summer Sale... und alle anderen Sales.
Wenn man da überall zuschlägt, dann hat nicht einmal ein Arbeitsloser genug Zeit, um wirklich alle Spiele auch tatsächlich zu spielen. Mal abgesehen von der Tatsache, dass man bei Bundles auch viel bekommt, was man eigentlich gar nicht spielen will.
Bei der Statistik überrascht mich eher, dass es "nur" ein Drittel sind.
Kommentar ansehen
18.04.2014 21:32 Uhr von Schaumschlaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe auch 2-3 Spiele, die noch nichtmal installiert wurden. Man ist sich ja bewusst, dass das rausgeschmissenes Geld ist, aber ich denke es wird wieder passieren. :-)

Das gilt allerdings nur für Spiele <10 Euro. Für ein ungewolltes vollpreisspiel ist mir mein Geld dann doch zu schade.
Kommentar ansehen
18.04.2014 22:00 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst ist von gekauften Spielen die Rede, dann plötzlich von kostenlosen. Was denn nun? Man kann ja nicht beides in einen Topf werfen.
Kommentar ansehen
19.04.2014 21:46 Uhr von BRDAKUT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ suffkopp
Genau, deutsche Steamkunden haben mal wieder das nachsehen, egal, wie alt sie sind! Kein Blut oder ähnliches in Spielen, Zensur überall. Wenn ich alt und gut genug bin, den Preis zu zahlen, will ich auch das original Spiel spielen, kein verstümmeltes!
Kommentar ansehen
19.04.2014 21:46 Uhr von BRDAKUT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ suffkopp
Genau, deutsche Steamkunden haben mal wieder das nachsehen, egal, wie alt sie sind! Kein Blut oder ähnliches in Spielen, Zensur überall. Wenn ich alt und gut genug bin, den Preis zu zahlen, will ich auch das original Spiel spielen, kein verstümmeltes!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?