18.04.14 13:57 Uhr
 414
 

Marburg/Biedenkopf: Polizeieinsatz endete mit dem Tod

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen Polizeibeamte. Sie waren in einen Polizeieinsatz verwickelt, bei dem ein 37-jähriger Mann zu Tode kam. Die Staatsanwaltschaft leitete darauf ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung ein.

Nach der Obduktion des Opfers war der Todesgrund zunächst unbekannt. Es müssten daher noch weitere Untersuchungen stattfinden. Ergebnisse werden jedoch nicht vor dem kommenden Dienstag erwartet.

Die Polizeibeamten waren zu einem Einsatz gerufen worden, da ein psychisch kranker Mann eine Wohnungstür demolierte. Nachdem Sanitäter ihm ein Beruhigungsmittel geben wollten, setzte seine Atmung aus. Die Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Ermittlung, Polizeieinsatz, Marburg, Fahrlässige Tötung
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrlässige Tötung: Pflegeheimbewohner stirbt nach Verbrühungen in Badewanne
Thailänder wird von Elefant mit den Stoßzähnen getötet
Linz: Mädchen wacht aus Tiefschlaftherapie nicht mehr auf - Zwei Ärzte vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 16:16 Uhr von PolytoxyC
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Morphin zum Ruhigstellen? Wo solls denn bitte sowas geben?
Es waren vermutlich die handelsüblichen Benzodiazepine... die können in vielerlei Vrbindung (z.B. Alkohol!) auch mal schnell´ne Atemdepression geben.
Kommentar ansehen
18.04.2014 16:59 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo, es kommt doch in diesem Fall nicht darauf an was verabreicht wurde, sondern wie stümperhaft hier die Staatsanwaltschaft handelt. Nach dem Wortlaut dieser News, sollte es doch einwandfrei feststehen, dass der Übeltäter eher bei den Sanitätern zu suchen. Aber warum einfach arbeiten, wenn es umständlich auch geht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrlässige Tötung: Pflegeheimbewohner stirbt nach Verbrühungen in Badewanne
Thailänder wird von Elefant mit den Stoßzähnen getötet
Linz: Mädchen wacht aus Tiefschlaftherapie nicht mehr auf - Zwei Ärzte vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?