18.04.14 13:19 Uhr
 256
 

Niederlande: Mutmaßlicher Erpresser der Kanadierin Amanda Todd verhaftet

Die kanadische Teenagerin Amanda Todd verübte 2012 Selbstmord, nachdem sie zuvor bei YouTube ein Video über Erpressung und Mobbing veröffentlicht hatte. Jetzt hat man in den Niederlanden einen Mann verhaftet, der hinter der Erpressung der jungen Kanadierin stecken soll.

Der Mann soll die damals 15-Jährige genötigt haben, sich vor der Webcam zu entblößen. Später soll er das Mädchen mit den Webcambildern erpresst haben. Der Tatverdächtige soll dies auch mit Mädchen in Großbritannien, den Vereinigten Staaten und den Niederlanden gemacht haben.

Der 35-jährige Tatverdächtige wurde inzwischen wegen Erpressung, krimineller Belästigung und dem Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie angeklagt. Wie erst jetzt bekannt wurde, sitzt der Mann bereits seit Januar in Untersuchungshaft.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niederlande, Anklage, Tatverdächtiger, Erpresser
Quelle: www.theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 14:53 Uhr von Gizmo1982
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kriegt er die Höchststrafe!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?