18.04.14 12:16 Uhr
 672
 

Fahrradhersteller Hero Cycles (Indien) gibt Mifa (Sangerhausen) 15 Millionen Euro

Der in finanzielle Schieflage geratene Fahrproduzent Mifa (Sangerhausen/Sachsen-Anhalt) bekommt jetzt Unterstützung vom Landkreis und aus Indien.

Der Landkreis übernimmt ein Stück des Betriebsgrundstücke der Mitteldeutschen Fahrradwerke AG und zahlt dafür 5,7 Millionen Euro. Das Geld dient dazu, einen "kurzfristigen Liquiditätsengpass" zu überbrücken.

Darüber hinaus will Mifa eine Partnerschaft mit dem Fahrradhersteller Hero Cycles (Indien) eingehen. Eine entsprechende Erklärung wurde bereits unterzeichnet. Die Inder wollen 15 Millionen Euro in Sangerhausen investieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Indien, Fahrrad, Mifa
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 14:21 Uhr von Marco Werner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, was wohl ausgerechnet ein indisches Unternehmen davon hat, in eine deutsche Fabrik zu investieren. Aber ich kanns mir schon denken: sie investieren,um die Bude anschließend dicht zu machen und Kunden und Aufträge mit nach Indien zu nehmen. Das klingt unglaubwürdig ? Nun, ich habe früher mal bei der Mifa-Konkurrenz im benachbarten Nordhausen gearbeitet. Damals stieg dort ein von der Mifa angesetzter Mittelsmann (eine Holding-Gesellschaft) in Nordhausen ein, der die Firma recht schnell zumachte und sämtliche Aufträge, Kunden und natürlich sämtliches Material nach Sangerhausen nahm. Ich empfände also eine gewisse Schadenfreude, wenn die Sangerhäuser jetzt mal von ihrer eigenen Kost probieren müssten....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?