18.04.14 09:10 Uhr
 5.357
 

Babyhandel in Bulgarien? - Verdeckte Ermittler stoßen auf verdeckte Ermittler

Zwei britische Journalisten gaben sich als Pärchen aus. Sie wollten herausfinden, ob es tatsächlich möglich sei, unter Umgehung des offiziellen Adoptionsverfahrens, in Bulgarien ein Baby zu kaufen. Ihre Anfrage wurde von zwei bulgarischen Journalisten bemerkt.

Sie gaben sich als potenzielle Verkäufer aus und arrangierten in Bulgarien ein Treffen mit den britischen Kaufinteressenten. Beide Teams wussten nichts über die wahre Identität ihrer Gegenüber und filmten sich gegenseitig mit versteckter Kamera bei ihrer Zusammenkunft.

Erst nach dem ergebnislosen Treffen informierten die britischen Journalisten ihre bulgarischen Kollegen über ihre wahre Identität und umgekehrt. Beide waren von ihrer gegenseitigen Undercover-Mission überrascht. Das bulgarische Fernsehen zeigte den Bericht über die gescheiterte Reportage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brite, Ermittler, Bulgarien, Babyhandel
Quelle: www.express.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 10:36 Uhr von NiGakki
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich irgendwie lustig, auch wenn das Thema eigentlich sehr traurig ist.
Kommentar ansehen
18.04.2014 11:12 Uhr von Der-Brock
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
die briten hatten die Cam wohl auf der Sessellehne, als Schlüsselbund. Aber die beiden anderen... hatte ER die Cam in den Haaren?
Kommentar ansehen
18.04.2014 13:17 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also ist es nicht möglich dort ein Kind zu kaufen, aber alle glaubens weil darüber berichtet wird :D Irgendwie bin ich jetzt ein wenig verwirrt :D
Kommentar ansehen
18.04.2014 14:44 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Durchaus amüsant.
Kommentar ansehen
18.04.2014 21:11 Uhr von ms1889
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
lol

anfängerfehler...passiert wenn man die sprache des landes nicht kann.

und babyhandel gab und wird es immer geben...solange nicht alle menschen gleich reich sind (materiel).
und je komplizierter adoption wird...desto mehr kommt es vor (zB wie in deutschland).

in den usa gibt es kinder "börsen" wo man sich kinder "aussuchen" kann... und auch sofort mitnehmen kann (zuerst zwar in pflege usw aber mit adoptionsrecht).
sind zwar meist schwer vermittelbare ältere kinder, aber in den usa ist es sehr viel einfacher als in europa.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
19.04.2014 10:26 Uhr von auru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wie bei den zwei Psychologen. Jedem wurde erzählt, der andere sei der Patient und hielte sich für einen Psychologen.

[ nachträglich editiert von auru ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?