17.04.14 20:17 Uhr
 863
 

Bremen: Trotz Karfreitag darf man tanzen

Am Karfreitag ist in den meisten Bundesländern das Tanzen den ganzen Tag lang verboten. Nicht so jedoch in Bremen. Im Jahr 2013 hatte die Bürgerschaft das Tanzverbot am Karfreitag gelockert: Es dauert von 6 bis 21 Uhr.

Klubbetreiber und Partygäste sind darüber glücklich. Die Bremische Evangelische Kirche sieht diese Entwicklung jedoch kritisch.

Für die Bremer Klubs ist es das erste Mal, dass sie auch am Karfreitag ihr Programm wie an anderen Tagen realisieren können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bremen, Tanzen, Karfreitag
Quelle: www.weser-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2014 20:49 Uhr von MrSchmitty
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Religionsnazis!
Kommentar ansehen
17.04.2014 21:26 Uhr von uwele2
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@newsleser54 dann geh gefälligst morgen arbeiten
Kommentar ansehen
17.04.2014 23:06 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Ob man nun tanzen will oder nicht: Das Verbot ist sinnlos und sollte überall abgeschafft werden. Wozu sollte das gut sein? Wenn sich jemand aus religiösen Gründen zum Nicht-Tanzen berufen fühlt, dann soll er eben nicht tanzen. Das Gleiche gilt fürs Fasten. Aber was interessiert das Menschen, die einen anderen bzw. keine Glauben haben? Die Religiösen sollen sich zusammenspinnen was sie wollen, aber im Gegenzug sollte man die anderen Menschen damit nicht nerven.
Kommentar ansehen
17.04.2014 23:15 Uhr von Klugbeutel
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Religionsdreck ...
Das ist ein guter Grund morgen im Garten Musik zu machen und zu tanzen, obwohl ich es hasse zu tanzen - aber den Religionsdreck hasse ich noch mehr.
Kommentar ansehen
17.04.2014 23:52 Uhr von wombie
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
1) Ich tanze wann ich will, scheiss Religionsmist.

2) Religioese Feiertage habe ich eh keine, daher geht mir das sinnfreie Gebrabbel einiger Religionsspinner am Arsch vorbei.
Kommentar ansehen
18.04.2014 00:00 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Tanzverbot? Ich dachte in diesem unserem Lande seien Staat und Religion getrennt?
So viel zu unserer angeblichen Religionsfreiheit...
Kommentar ansehen
18.04.2014 01:23 Uhr von azru-ino
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin kein Christ, aber wenn ein christlicher Feiertag mir einen freien Tag beschert, kann ich auch aufs Tanzen verzichten und gönne mir einen ruhigen Tag daheim. Das Leben besteht halt aus Kompromissen und diese Trotzreaktionen kann ich nicht nachvollziehen. Wenn euch schon der "Religionsdreck" so sehr aufregt, dann versucht den Feiertag ganz abzuschaffen und arbeitet jedes Jahr an diesem Tag stattdessen. Warum sich so sehr stressen, obwohl man schön entspannen kann?
Kommentar ansehen
18.04.2014 01:46 Uhr von Hanna_1985
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Jap, dieser "Religionsmist"... Aber wenn der Feiertag abgeschafft werden soll, jaulen alle und hängen den gläubigen Christen raus.

Als ob es nicht die paar Tage im Jahr mal ohne Rumgezappel geht.

... bei mir frei nach dem Motto:
Wer tanzt hat nicht genug Geld zum Saufen ;D
Kommentar ansehen
18.04.2014 02:17 Uhr von internetdestroyer
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Dann kann man den Feiertag ja gleich abschaffen und arbeiten gehen. Leute, lieber eine Tradition, Tradition sein lassen und dafür einen ruhigen Tag geniessen als abzutanzen und dann knechten gehen...
Kommentar ansehen
18.04.2014 11:19 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sonst keine Probleme hat...
Kommentar ansehen
18.04.2014 13:25 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1973
genauso ist es, wer tanzt hat bloß kein Geld um zu saufen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?