17.04.14 19:23 Uhr
 1.576
 

Homosexualität: Deutschlands Toleranz laut US-Studie weltweit auf zweitem Platz

Trotz einigem Nachholbedarf in puncto Toleranz gegenüber gleichgeschlechtlichen Partnerschaften gibt es in Deutschland immer weniger Animositäten oder Vorbehalte. Eine US-Studie nahm sich kürzlich dieses Themas an und stellt uns Deutsche als Vorbild hin.

Nur ein Land weltweit überholt uns hinsichtlich der Toleranz in der Gesellschaft gegenüber Homosexualität: Spanien ist demnach um einige Prozentpunkte noch verständnisvoller als Deutschland.

Den US-Forschern zufolge halten acht Prozent der Deutschen Homosexualität für inakzeptabel. 51 Prozent erklärten dazu ihre völlige Offenheit zu dem Thema. Alle übrigen Befragten waren der Meinung, dass es sich hierzu "nicht um ein moralisches Thema handele".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Homosexualität, Toleranz
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2014 19:28 Uhr von kuno14
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
naja umfragen.....
Kommentar ansehen
17.04.2014 19:36 Uhr von Strassenmeister
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
@ rak20
In welchem Club hast du von diesen Umfragen gehört?
Kommentar ansehen
17.04.2014 20:13 Uhr von blaupunkt123
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Befragt wurden bei dieser Umfrage natürlich 1000 Schwule
Kommentar ansehen
17.04.2014 21:09 Uhr von SchmaJisrael
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wie viele Millionen Jahre gibt es Homosexualität jetzt? Finde es eigenartig, wie manche so primitiv sind, und ihre Identität einzig über ihre Sexualität definieren. Kurzhaarige Kampfpanzer mit Kippe auf´m Zahn... Armselig!
Kommentar ansehen
17.04.2014 22:24 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht, kann einem ja auch letztendlich absolut egal sein.
Ich sag mir da immer, solange mir keiner damit auf den Keks geht ist alles OK.
Kommentar ansehen
18.04.2014 00:15 Uhr von Yoshi_87
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Die zum großen Teil braune Unterschicht hier auf SN spiegelt nicht unbedingt den Großteil der Bevölkerung wieder.

Da die entsprechenden User sich immer gegenseitig mit immer neuen faschistoiden Aussagen anstacheln kommt unter ihnen das Gefühl auf der Mehrheit anzugehören. Freunde und Bekannte die in ähnlich bildungsfernen Kreisen leben, bestärken diesen Glauben noch weiter.
Kommentar ansehen
18.04.2014 01:09 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was haben die denn bitte geraucht?
Vielleicht hätten sie sich Umfrageteilnehmer suchen sollen, die mehr von Deutschland gesehen haben als nur Berliner Darkrooms.

Die rechtliche Gleichberechtigung hängt Jahre hinterher, gesellschaftlich sieht es außerhalb von Großstädten eher düster aus und generell würde wohl jedes nordeuropäische Land bei einer sachlichen Betrachtung wesentlich besser abschneiden.
Kommentar ansehen
18.04.2014 04:55 Uhr von sv3nni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
http://en.wikipedia.org/... die map zeigt die toleranz auch recht gut
Kommentar ansehen
18.04.2014 09:26 Uhr von :raven:
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
In einer multikultipropagierten Gutmenschenwelt könnte dieser Eindruck oberflächlich entstehen...aber auch Träumer wachen mal auf!

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
18.04.2014 16:30 Uhr von wombie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland tolerant?? HAHAHAHA, der war gut. Wie "tolerant" die ach so viel besseren Deutschen sind sieht man ja an den Kommentaren selbiger Leute hier.
Kommentar ansehen
19.04.2014 07:52 Uhr von sodaspace
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin gegen rumschwuchteln.
es traut sich nur kaum noch einer was zu sagen weils ja gleich diskriminierung ist.
Kommentar ansehen
19.04.2014 22:05 Uhr von BRDAKUT
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Homosexualität: Deutschlands Toleranz laut US-Studie weltweit auf zweitem Platz - Und was haben wir jetzt davon? Krise vorbei, Frieden in der Ukraine, fair bezahlte Jobs?

Interessanter wäre, wer für die Studie und deren Ergebniss gezahlt hat!
Kommentar ansehen
23.04.2014 08:43 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sodaspace
Ist ja auch dein gutes Recht dagegen zu sein. Nur dulden musst du es, da das der Aspekt der demokratischen Toleranz ist und der Unterschied gegenüber Willkür.
Etwas dulden, obwohl man es ablehnt, solange es im Rahmen der Gesetze ist.
Weswegen du nicht das Recht (vorallem nicht gewaltsam wie bei Strei-undNeidhammer gefordert) hast Homosexuellen ihre unveräußerlichen Menschenrechte und Bürgerrechte nach dem GG zu beschneiden, die wir Heterosexuellen genießen.
Formell gilt innerhalb der Selbstentfaltung ersteinmal gleiches Recht für alle, solange nicht gegen das Gesetz verstoßend, welches wiederum hier im Rechtsstaat Deutschland auf Basis der Menschenrechte existiert.
Und da Homosexualität weder medizinisch eine Krankheit ist oder wissenschaftlich unnatürlich, sondern nur deinen persönlichen subjektiven und daher wandelbaren Normen und Werten widerspricht, spricht innerhalb einer westlichen Demokratie nichts gegen Homosexualität an sich:-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
23.04.2014 14:17 Uhr von news_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein negatives Zeugnis für Deutschland. Das bedeutet nichts anderes, als das Deutschland zu den ungläubigsten Ländern der Erde gehört. Also auf dem vorletzten Platz.

[ nachträglich editiert von news_24 ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?