17.04.14 18:48 Uhr
 304
 

Russland stimmt überraschend Forderung von Entwaffnung von Seperatisten zu

Beim Ukraine-Gipfel in Genf ist es wohl zu einer Einigung gekommen.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat einer Entwaffnung der Separatisten zugestimmt.

Zusätzlich müssen die Aktivisten alle besetzen Gebäude in der Ost-Ukraine räumen. Diese Einigung gilt als Überraschung des Krisen-Gipfels zur Lage in der Ukraine.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Einigung, Separatist
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2014 18:55 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Überraschend für wen?
Kommentar ansehen
17.04.2014 18:59 Uhr von usambara
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.04.2014 20:28 Uhr von Delios
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich war ja ganz überrascht als ich heute Mittag beim durchzappen auf Tagesschau24 hängen geblieben bin.
Dort wurde nämlich darüber berichtet, dass immer mehr Menschen in der Bevölkerung ein vollkommen anderes Bild über Russland und seine Haltung zur "Krim-Krise" haben, als dass es die Journalisten immer wieder behaupten.
Vlt. kann man irgendwann wirklich mal hoffen, dass die ganzen Mainstreammedien anfangen die Behauptungen und Aussagen, vor allem aus der Richtung USA, etwas kritischer zu betrachten...

Was mir in den letzten Jahren generell auffällt sind Konjunktionen in einigen Sätzen bei denen später einfach die Konjunktion weggelassen wird und das Ganze dann als Tatsache hingestellt wird. Ohne irgendwelche Beweise/Quellen/Zeugen usw.

Nichts desto trotz ist Russland sicherlich auch kein Unschuldslamm. In dem Land läuft auch viel verkehrt. Mir geht es nur um die Äußerungen usw. die in den letzten Wochen gegen eben jenes Land (v.a. gegen Putin) gemacht werden.
Kommentar ansehen
18.04.2014 08:51 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum sollten die auch nicht zustimmen? die entwaffnung der gegenseite wurde ja auch beschlossen, auch wenn das mal wieder nicht erwähnt wird. damit sind die bedenken der russen weitestgehend ausgeräumt.
Kommentar ansehen
18.04.2014 11:12 Uhr von Kingbee
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@creek1

Wußte gar nicht, das die USA nachgegeben haben.
Du meinst mit "Klügere" doch nicht etwa den Ivan? Das wäre ja Blasphemie...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?