17.04.14 18:16 Uhr
 2.051
 

Leipziger Bürgermeister lehnt Anti-Moschee-Petition ab: Nehme nichts von Nazis

In Leipzig haben rechte Gruppierungen unter dem Namen "Gohliser Bürgerinitiative" mit einer Unterschriftensammlung versucht, den Bau einer Moschee zu verhindern.

Als die Gruppe die 10.000 unterschriftenstarke Petition dem Oberbürgermeister überreichen wollte, verweigerte dieser die Annahme.

"Ich nehme von Nazis persönlich keine Petition entgegen", so Oberbürgermeister Burkhard Jung und der SPD-Politiker fügte hinzu: "Mir tun die Menschen leid, die diesen Rattenfängern auf den Leim gegangen sind und unterschrieben haben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Leipzig, Bürgermeister, Moschee, Petition
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2014 18:26 Uhr von kuno14
 
+64 | -11
 
ANZEIGEN
obwohl ich die rechten nicht mag,eine petition ist der wille eines teils der bevölkerung.daher sollte man es beachten.stopp wir sind in deutschland,hatte ich vergessen.............
Kommentar ansehen
17.04.2014 18:58 Uhr von blaupunkt123
 
+54 | -9
 
ANZEIGEN
10000 Unterschriften sind 10000 Unterschriften.

Wieder so ein Typ, der glaubt das jeder der darauf unterschrieben hat ein Rechter ist.

Es gibt genug Menschen in Deutschland die "Mittlere Parteien" wählen, aber trotzdem gegen die Flut an neuen Ausländern sind.

Ich finde auch, dass er seinem Amt nicht würdig ist.
Kommentar ansehen
17.04.2014 19:39 Uhr von CommanderRitchie
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
Soso... klar... alles was nicht nach - von oben verordneter - demütiger Multikulti-Pseudo-demokratischer Zustimmung aussieht, wird direkt abgewiegelt Genau so wie die Merkel (Stichwort: Zuwanderungsbegrenzung in der Schweiz).... wie sagte die noch gleich... "eine Volksabstimmung für eine Zuwanderungsbegrenzung wird es in Deutschland nicht geben".
Nun... tja... so sieht es aus in einer Demokratie... in der die "Volksvertreter" von der Wirklichkeit im eigenen Land so weit entfernt sind, wie die Erde zur nächsten Galaxie !!
Lustig hier in Deutschland... Demokratie heißt hier: Entweder man ist dafür (Multikulturell = Gutmensch... oder deine Stimme zählt nicht= Nazi) Lachhaft !!

Meinungsfreiheit ?? ZDF Mittagsmagazin 02.04.2014... Interwiev mit dem Autor von dem Buch "Deutschland von Sinnen". Der hat da mal richtig vom Leder gezogen... komischerweise war in der Mediathek das Interview gestrichen worden... also herausgeschnitten worden.
Meine Nachfrage an das ZDF, wie die zur Meinungsfreiheit und Zensur in Deutschland stehen... blieb unbeantwortet !!
Alles Klar ??!!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
17.04.2014 19:50 Uhr von CommanderRitchie
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
ZRRK @
Welche meinung darf man denn deiner Meinung nach hier auf shortnews haben ?? Wenn es nach dir geht wohl nur eine !!
Siehst du... das nennt man Diktatur... und nicht Demokratie !!
Kommentar ansehen
17.04.2014 19:53 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.04.2014 20:20 Uhr von CommanderRitchie
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
1-2-3-deins@
Genau !! jeder Zausel darf in Deutschland seinen Willen voll ausleben... Stichwort: Sharia, Islam, Kopftuch, Moschee, etc.
Es kriegt auch jeder alles aus unseren Sozialkassen... ohne auch nur je einen Cent eingezahlt zu haben... ja... selbst für Straftaten (Diebstahl, Einbruch, etc.) sollen wir deutsche Verständniss haben... haupsache da ist Imigration und Integration im Spiel. Aber Sorry... man darf ja nix sagen... weil sonst... Nazi !!
Nebenbei gefragt.... darf man in Deutschland noch braune Hüte tragen... oder fühlt sich bei der Farbe "Braun auf deutschem Kopf" irgend ein Zuwanderer wieder direkt an Weltkrieg 2 erinnert ??

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
17.04.2014 20:52 Uhr von heartofgermany
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
ja die herrschaften von links und die demokratie sind so ne sache für sich, die halten nichts von demokratie... hat die spd noch nie und wird die spd auch nie... demokratie ist bei denen nen fremdwort... man sollte diesen oberbürgermeister verklagen... wenns noch keiner tat...
Kommentar ansehen
17.04.2014 21:11 Uhr von hxmbrsel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sobald du etwas "gegen" , egal wogegen hast, bist du ein Nazi!?
Burkhard Jung, sie werden wegen Hochverrats am Deutschen Volk, vor einem Ordentlichen Gericht landen!

Und bevor ihr fragt was ich bin, ich bin ein ultra rechter nazi, der höchstpersönlich die kz im 3.reich gebaut hat, allerdings mit den Fema camps weltweit, welche man als KZ bezeichnen könnte habe ich nichts zu tun!

Ich Liebe mein Land " Deutsches Reich", die BRD Diktatur verachte ich, die Mainstream Medien verachte ich, alle Politichen Richtungen verachte ich!
Ich verachte Gewalt, Mord und Totschlag, ich verachte die Menschen in diesem Land die der Meinung sind das alles Richtig ist was hier so abläuft!

Ich glaube fest daran, dass eines Tages sämtliche Politiker, Verfassungsrichter, normale BRD Justizangestellte, sich vor einem Ordentlichen Gericht verantworten müssen!
Ihr wisst alle Bescheid!
Kommentar ansehen
17.04.2014 22:01 Uhr von Luelli
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Aha, in Leibzig haben sich mal eben 10.000 Nazis geoutet!
Dann können die ja auch gleich noch ne Petition gegen diesen Vollpfosten starten.
Aber der wird vermutlich genauso an seinem Sessel kleben bleiben, wie der Duisburger OB Sauerwald.

Irgendwann kommt der Tag, an dem man als Nazi bezeichnet wird, wenn man das Wort "Deutschland" in den Mund nimmt.
Kommentar ansehen
17.04.2014 22:29 Uhr von Holzmichel
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Sollten das wirklich alles Nazis sein? Hier schießt der Oberbürgermeister wohl eindeutig über das Ziel hinaus!
Kommentar ansehen
17.04.2014 22:34 Uhr von Atheistos
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Also, Atheisten sind dann gleichzeitig Nazis, wenn sie gegen noch mehr Gotteshäuser stimmen?
Kommentar ansehen
17.04.2014 22:39 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist bedauerlich. Das Thema hin oder her, aber man kann eine Demokratie nicht so weit beschneiden, dass als Ergebnis dabei herauskommt, das lediglich Links und eine weich gespülte Mitte akzeptabel sind.
In meinen Augen muss es auch eine rechte Seite als Gegenpol geben, das hat noch lange nichts mit Radikalismus zu tun. Mir ist auch kein Land bekannt in welchen Parteien die die inländischen Gesinnung zum Ziel haben so vehement verpönt sind wie bei uns.
Als Deutscher darf man anscheinend noch immer kein Bewusstsein haben (warum verkaufen wir nicht einfach das gesamte Land an den Höchstbietenden?)
Kommentar ansehen
17.04.2014 22:46 Uhr von hxmbrsel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ich_bins_wieder
" (warum verkaufen wir nicht einfach das gesamte Land an den Höchstbietenden?) "
Haben wir daß nicht schon?
Nur irgendwie weigert sich der Höchstbietende, zu Zahlen! Stattdessen nimmt er auch noch unsere Arbeitskraft fast für Lau!
Kommentar ansehen
17.04.2014 22:49 Uhr von kuno14
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
5000 jahre kultur oder nicht lässt sich nicht in 5 min aufarbeiten.wir als deutsche haben grosse fehler gemacht,in meinen augen unbestritten.aber andere haben auch millionen menschen ausgebeutet und ermordet.darunter solche kleinen länder wie zb.belgien.darüber redet keiner mehr.....man sollte mal alles aufarbeiten und nicht nur die letzten 100 jahre.abgesehen davon hätten wir nach dem ende des 1wk nicht solche extremen reparationen zahlen müssen währe ein herr hitler nie an die macht gekommen.nur zur info wir sind damals wegen österreich in den krieg gezogen.und einem kriegsgeilen kaiser.danach hatten wir einen ösi als kanzler.ende bekannt.
Kommentar ansehen
17.04.2014 22:54 Uhr von dragon08
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hätte auch Unterschrieben !


Wir haben genug von diesen Moscheen in Deutschland.
Wenn man durch die Strassen geht , da denkt kommt man sich vor wie in Instanbul oder so , Vermummte , trotz Vermummungsverbot ,
Ne Danke , es REICHT !


[ nachträglich editiert von dragon08 ]
Kommentar ansehen
18.04.2014 01:13 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2014 01:25 Uhr von shadow#
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Gut so.
Kommentar ansehen
18.04.2014 01:28 Uhr von Karlchenfan
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Nein,kann ich nicht verstehen,auch in der Schweiz war der Ersteller des Volksbegehrens recht rechtslastig,trotzdem waren über 50 % der Schweizer dafür,alles Nazis?Oder nur zurecht genervt,von den eigenen Regierenden im Stich gelassen worden zu sein?Auch für Weichspüler SPD Dummschädel sollte Volkes Wille zumindestens anhörbar sein.Ein 4 Jahresmandat heißt nicht automatisch,das man auch für 4 Jahre der unberatbare Sonnenkönig ist.Ich mag die NPD Köppe ja auch nicht,aber 10.000 Unterschriften sind 10.000 Unterschriften.
Kommentar ansehen
18.04.2014 04:43 Uhr von Leeson
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Er persönlich, nimmt also nichts von Nazis an.
Als Oberbürgermeister und SPD-Politiker ist er aber ein Volksvertreter und hat dass beruflich zu behandeln.

Seine Meinung spielt keine Rolle, unsere Meinung soll vertreten werden.

Ein eindeutiger Fall von Diskriminierung.
Kommentar ansehen
18.04.2014 05:36 Uhr von Kostello
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der hat eine klare Willkürherschaft vor, ein Fall von Diktatur. Besser als Nazis ist er damit nicht.

Meine Vorstellung davon mal in einen arabischen Land zu Arbeiten waren immer davon begleitet, dass ich zum Islam konvertieren müsste. Es ist schon eine ziemliche Unverschämtheit von den Menschen nach Deutschland zu kommen und hier ihren Islam ausleben zu wollen. Die Gemeinden in Deutschland sind christlich. Die Kirche hat auch die Aufgabe, dass sich dort Gemeindemitglieder treffen und kennenlernen können. Durch unterschiedliche Religionen entstehen voneinander isolierte Menschengruppen, die dann gegeneinander arbeiten. In der christlichen Religion wurden schon zunehmend Elemente aus dem Islam eingeführt. Ein paar christliche Vorstellungen können im Gegenzug auch die anderen Menschen annehmen.
Kommentar ansehen
18.04.2014 07:49 Uhr von Knutscher
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Tja, so ist das Leben.
Wenn ich jetzt 10.000 Unterschriften sammle um NS- Deutsche Migranten ausweisen zu lassen, wird die Politik auch nix machen..........
Kommentar ansehen
18.04.2014 09:38 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2014 10:09 Uhr von Sirigis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm, diejenigen die die Petition übergeben haben, mögen dem rechten Spektrum angehören. Diejenigen die die Petition unterschrieben haben, nicht zwangsläufig. Aus meinen persönlichen Erfahrungen in einem Multikultistadtteil, würde ich auch nicht unbedingt bedingungslos einem Moscheebau in meiner unmittelbaren Umgebung zustimmen. Herr OB Jung wäre übrigens gut beraten, wenn er sich einmal der Schriften der Ahmadiyya-Gemeinde annimmt.
Kommentar ansehen
18.04.2014 11:09 Uhr von DrGonzo87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Generell muss gesagt werden: Petition ist Petition. Der Inhalt dieser ist erstmal zweitrangig. 10000 Unterschriften sind schon eine Hausnummer und daher sollte diese Petition auch geprüft werden. Was der Bürgermeister persönlich vom Inhalt der Petition hält ist da völlig unerheblich.

Zur Petition selbst: Ich kenne die genauen Gründe gegen den Bau einer Moschee in diesem Fall nicht. Will sagen diese Petition muss ja nicht unbedingt aus Islamfeindlichkeit ins Leben gerufen worden sein. Falls doch, so würde sie sowieso gegen die Religionsfreiheit verstoßen und würde daher (berechtigterweise) abgeschmettert. Von daher kann ich das Handeln des Bürgermeisters in keinster Weise nachvollziehen.
Kommentar ansehen
18.04.2014 11:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Januskopf


Ich denke man muss daraus Konsequenzen ziehen, aber solch verbohrten Typen muss man kein Forum bieten.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?