17.04.14 16:41 Uhr
 494
 

Berlin: Frau erstattet Anzeige bei der Polizei - Sie wird selbst per Haftbefehl gesucht

In einer Berliner S-Bahn wurde eine 41-jährige Frau Opfer einer sexuellen Belästigung. Ein 30 Jahre alter Mann hatte sich mit heruntergelassenen Beinkleidern zu ihr gesetzt. Daraufhin stellte sie Anzeige bei der Bundespolizei.

Bei der Überprüfung der Personalien der Frau, stellten die Beamten fest, dass die 41-Jährige selbst per Haftbefehl gesucht wurde. Sie musste noch eine Strafe von 1200 Euro bezahlen, die gegen sie wegen Diebstahls verhängt worden war.

Eine Freundin half ihr aus und beglich die Geldstrafe. Das verhinderte, dass die Frau in Haft kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Anzeige, Haftbefehl
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2014 10:08 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt, wie es sich hier in einem Vorfall zeigt gute und schlechte Menschen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?