17.04.14 14:31 Uhr
 256
 

Bundesbehörden warnen vor gefälschtem Krebsmittel

Die Bundesbehörden haben vor gestohlenen und gefälschten Arzneimitteln gewarnt, die derzeit im Umlauf sind.

Dabei handelt es sich um das Krebsmittel Herceptin sowie die Arzneimittel Alimta und Humatrope.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) rät die Ampullen auf Manipulationsversuche hin zu untersuchen oder diese zu melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fälschung, Arzneimittel, Krebsmittel, Herceptin
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr
Masern-Ausbruch in Rumänien: 32 Tote
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2014 15:02 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bundesbehörden haben vor gestohlenen und gefälschten Arzneimitteln gewarnt, die derzeit im Umlauf sind.

Ist ja logisch, denn die Regierung hasst Konkurenz.
Kommentar ansehen
18.04.2014 00:23 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen, die hier betrügen oder fälschen gehören schlicht und einfach ohne umschweife erschossen! Ich empfinde nichts als abgrundtiefe Abscheu gegen diese Arschlöcher. Menschen, die eh schon ein scheiß Schicksal tragen müssen werden dann auch noch verarscht und betrogen... Kopf in den Schraubstock und ganz langsam zudrehen. Denn der Tod vieler unbehandelter Krebsarten ist kaum besser.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom-Kunden: Bewährungsstrafe für 29-jährigen Briten im Hacker-Prozess
Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?