17.04.14 13:56 Uhr
 444
 

Studie: Zusammenhang zwischen Autismus und Antidepressiva

Laut einer aktuellen Studie von Forschern der Universität Kalifornien gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Anstieg von Antidepressiva-Gebrauch und Autismus.

Die Forscher wiesen nach, dass die Einnahme von Antidepressiva in der Schwangerschaft das Risiko für autistische Kinder erhöhe.

Die Tendenz konnte jedoch nur für männliche Babys nachgewiesen werden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Zusammenhang, Autismus, Antidepressiva
Quelle: www.upi.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Günter Wallraff: Erdogan errichtet eine "islamofaschistische Diktatur"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?