17.04.14 13:56 Uhr
 439
 

Studie: Zusammenhang zwischen Autismus und Antidepressiva

Laut einer aktuellen Studie von Forschern der Universität Kalifornien gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Anstieg von Antidepressiva-Gebrauch und Autismus.

Die Forscher wiesen nach, dass die Einnahme von Antidepressiva in der Schwangerschaft das Risiko für autistische Kinder erhöhe.

Die Tendenz konnte jedoch nur für männliche Babys nachgewiesen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Zusammenhang, Autismus, Antidepressiva
Quelle: www.upi.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?