17.04.14 12:52 Uhr
 329
 

Kindsmörder Gäfgen spielt jetzt Tischtennis

Magnus Gäfgen, der inzwischen in Kassel in der JVA Kassel II einsitzt, spielt dort nunmehr im anstaltseigenen SG Schönfeld Ligaspiele im Tischtennis in der dritten Tischtennis-Kreisklasse. Seit beginn der Rückrunde steht auch Gäfgen nunmehr anderen Vereinen der Kreisklasse gegenüber.

Gegnerische Tennisvereine, die im normalen Ligabetrieb in der JVA gegen die Knastmannschaft antreten, wissen im Normalfall nur, dass sie Tischtennis gegen "schwere Jungs" spielen. Wer welche Straftat begangen hat, ist eigentlich nicht bekannt.

Bei Gäfgen ist dieses anders, ihn kennt man und es gibt nicht wenige, die ein Spiel gegen den verurteilten Kindsmörder verweigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guy110511
Rubrik:   Sport
Schlagworte: JVA, Tischtennis, Gäfgen, Magnus Gäfgen
Quelle: www.hna.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2014 12:52 Uhr von guy110511
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar der Zeitung zur beabsichtigten Online"Diskussion" um Magnus Gäfgen: "Wir mussten bei diesem Artikel die Kommentarfunktion nachträglich sperren. Leider kam keine sachliche Diskussion zustande, fast alle Beiträge haben gegen unsere Netiquette verstoßen."
Ach, wirklich?!? Na wie überraschend ist das denn!?!

[ nachträglich editiert von guy110511 ]
Kommentar ansehen
18.04.2014 10:40 Uhr von PeterRiese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kassel II ist eine sozialtherapeutische Anstalt mit sehr vielen Vergünstigungen wie überlangen Besuchszeiten und Resozialisierungsmöglichkeiten wie außerhalb Tischtennis zu spielen. Warum gerade solche Leute, wie Kindermörder, -schänder, etc. deratige Vergünstigungen erhalten, ist mir unbegreiflich. Ich würde als Tischtennisspieler das Spiel gegen die gesamte "Knast" Mannschaft verweigern. Kindermörder werden nicht mit normalen Gefangenen eingeschlossen. Also kommen wahrscheinlich alle aus dem gleichen Deliktbereich. Durch die Außenspiele dieser "Knast"-Mannschaften werden, meiner Meinung nach, die gegnerischen Vereine Teil eines psychologischen Versuchsballons.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?