16.04.14 19:22 Uhr
 2.347
 

Syrien: Grausame Folterbilder aufgetaucht - 55.000 Fotos veröffentlicht

Jetzt sind erstmals Fotos von Folteropfern aufgetaucht, die anscheinend durch das Regime von Baschar al-Assad gefoltert wurden.

Die Bilder zeigen grausame Verletzungen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von schwerer Folter stammen. Unter anderem sind auch Knochenbrüche zu sehen, Kennzeichen von Würgeattacken, Wunden und andere Verletzungen.

Das Regime bezeichnet die Fotos als motiviert und nicht der Wahrheit entsprechend, allerdings ist die Anzahl der geschmuggelten Fotos ziemlich hoch und liegt derzeit bei 55.000 Fotos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Foto, Syrien, Folter, Baschar al-Assad
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 19:30 Uhr von OO88
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
kommt sicherlich ins buch der rekorde
Kommentar ansehen
16.04.2014 20:00 Uhr von NilsGH
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Soso ...

Frage: warum werden diese Bilder erst jetzt gezeigt? Musste man da vorher "selektieren"?

Ich glaube ja, dass die syrische Armee u.U. gefoltert hat. Es ist nunmal Krieg. In anderen, "zivilisierten" Ländern ist Folter ja auch ein probates Mittel, um an Informationen zu kommen - auch ohne Krieg.

Jedoch würde ich bezweifeln, dass all diese Bilder ausschließlich Folterungen durch Assads Truppen zeigen. Da wird durch beide Seiten an Gegnern rumgefoltert. Wer das bezweifelt, der verschließt die Augen vor den Tatsachen.

Ziel der "Präsentation" der Bilder ist doch mal wieder die Meinungsmache gegen Baschar al-Assad, den gewählten Präsidenten Syriens.
Kommentar ansehen
16.04.2014 20:23 Uhr von ROBKAYE
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch... Quellenraten gewonnen... Das Propagandablatt des Council on Foreign Relations, der Atlantikbrücke und des Bilderberg-Clubs macht mal wieder Stimmung... ich glaube kein Wort mehr von dem Mist der hier geschrieben wird.
Kommentar ansehen
16.04.2014 21:03 Uhr von 1199Panigale
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind doch keine Menschen mehr die anderen Leuten so grausame Sachen antun !!!
Kommentar ansehen
17.04.2014 00:21 Uhr von mort76
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wiederwaslos,
hast du mal gesehen, wie Katzen mit Mäusen spielen?
Ja, auch Tiere machen sowas und haben Spaß dabei.
Kommentar ansehen
17.04.2014 00:22 Uhr von usambara
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@NilsGH
"...den gewählten Präsidenten Syriens"

nach dem Tod seines Vaters wurde er zum Armeechef und gleichzeitig zum Chef der Baath Partei ernannt. Danach wurde er mit 97,29 % "gewählt"- und das obwohl seine Volks/Glaubensgruppe gerade mal ~15% der syrischen Bevölkerung entspricht.

@Flaming Assads Vater hat einen Aufstand in Hama 1982 mit ~30.000 Toten niederschlagen lassen- und zwar nur aus Machterhalt.

Das war der Auslöser des Aufstandes und nicht irgendwelche Agenten: http://www.alsharq.de/...
Kommentar ansehen
17.04.2014 01:14 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch eh alles spekulativ. Und schuldige, hat die Bild nicht auch geschrieben das Assad Chemiewaffen eingesetzt hätte??
Eine Aussage die bis heute nicht bewiesen werden konnte. Ich meine ist ja auch seltsam, oder? Da lädt Assad die UN-Inspektoren ausdrücklich ein und dann wartet er vier Tage oder so bis diese dann vor Ort sind um dann praktisch live die Chemiewaffen einzusetzen. Ist klar. Einen noch runderen Ball hätte er einem ja nicht zuspielen können, oder? Anders gesagt: Assad ist bestimmt ein kein Chorknabe, aber dumm ist er bestimmt auch nicht.
Riecht irgendwie faul das ganze.

Erkundigt euch mal WER WANN die Bildzeitung mitbegründete bzw das Budget stellte und dann fragt euch nochmal ob dieser "Nachrichtenvertrieb" nicht irgendwie auf ganz unbestimmte Weise ein wenig voreingenomen sein könnte ; )
Kommentar ansehen
17.04.2014 08:23 Uhr von Bobbelix60
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
News die mit den Worten "anscheinend" oder "mit hoher Wahrscheinlichkeit" gespickt sind, sind Müll. Da kann ich ja gleich ein Märchenbuch lesen. Da steckt mehr Wahrheit drinnen.
Kommentar ansehen
17.04.2014 08:47 Uhr von Boron2011
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76

Dein Vergleich hinkt. Tiere haben zwar eine Seele, können Liebe, Trauer und andere Emotionen empfinden (war selbst 15 Jahre lang Hundehalter), jedoch fehlt den Tieren jegliches Moralbewusstsein. Ein Hund pisst dir ans Bein wenn ihm danach ist, der Neuntöter spiesst seine Nahrung lebend auf dicke Dornen auf, Katzen spielen mit dem Essen, Wanderratten fressen ihre Beute bei lebendigem Leib usw. usw.

Wir Menschen vergleichen und rechtfertigen viele menschliche Verhaltensweisen immer mit dem Fingerzeig auf die Tierwelt, wissen es (oder sollten es zumindest besser wissen) aber besser. Wir können zwischen moralisch und unmoralisch unterscheiden, wir diskutieren oft über ethisch und unethisch und haben nicht umsonst die Religionen geschaffen, um so eine Art Kodex für Verhaltensweisen zu haben nach dem eine Großzahl von Menschen leben kann oder bzw. sollte.

Zur News: Menschen können unter gewissen Situationen zu Monstern werden, das ist Fakt und geschichtlich bewiesen. Dieses Verhalten reicht von der frühesten Menschheitsgeschichte bis in unsere "moderne" heutige Zeit. Gefoltert wird und wurde überall. Niemand kann sich davon freisprechen.

Die USA haben bis vor kurzem noch gefoltert (und tun es evtl. auch heute noch?) um Informationen und/oder Geständnisse von mutmasslichen Terrorverdächtigen zu erhalten.

Israel hat bis vor kurzem ebenfalls Terrorverdächtige verschleppt, inhaftiert und höchstwahrscheinlich auch gefoltert um Geständnisse zu erhalten.
(http://www.amnesty.de/... -//- http://www.focus.de/...)

Menschen werden wegen Ihrer Meinung auch heute hier bei uns in Nervenheilanstalten zwangseingewiesen, sediert und unter Psychopharmaka gestellt. Waren diese Menschen krank? Nein, sie hatten nur eine andere Meinung oder Ansicht als andere Menschen und konnten anderen Menschen evtl. gefährlich werden. Jüngstes Beispiel: Mollath. Dieses Verhalten ist (zumindest in meinen Augen auch eine Art der Folter, da Menschen gegen ihren Willen Dinge angetan werden (egal ob nun physisch oder seelisch) um irgendetwas mit Gewalt zu erreichen.

Es bringt nichts, mit dem Finger in Richtung Syrien zu zeigen, während offensichtliche und/oder versteckte Folter praktisch überall auf dieser Welt stattfindet.

Eines ist jedoch sicher ...
In Kriegszeiten fallen alle Hüllen und offenbaren diese abartige Fratze der tiefsten Abgründe des Menschen auf ziemlich drastische und erschreckende Weise.
Kommentar ansehen
17.04.2014 11:26 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier mal einen kleiner Denkanstoß. Es gibt da eine kleine Institution aus Serbien, und eine noch kleinere Doku darüber: http://www.youtube.com/...
Viel Spaß!
Kommentar ansehen
22.04.2014 17:59 Uhr von knuggels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meldung ist alt und kam schon vor ein paar Wochen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?