16.04.14 16:55 Uhr
 165
 

Europas Banken sparen sich 80.000 Stellen wegen der anhaltenden Finanzkrise

Im vergangenen Jahr haben Europas Banken 80.000 Arbeitsplätze gestrichen. Und ein Ende dieses Trends ist nicht absehbar. Experten erwarten, dass das Niveau vor der Finanzkrise nicht mehr erreicht werden wird.

Die Gründe sind vielfältig: Schärfere europaweite Regulierungen haben dazu geführt, dass viele Bankgeschäfte weniger profitabel geworden sind. Außerdem werden immer weniger Filialen benötigt, weil viele Menschen Angebote über das Internet wahrnehmen.

In Ländern wie Spanien hat dies auch dazu geführt, dass die Arbeitslosenquote auf bis zu 26 Prozent gestiegen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Job, Stelle, Finanzkrise
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 16:55 Uhr von sfmueller27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
80.000 Arbeitsplätze haben die Banken in ihrem eigenen Sektor gestrichen, mit all ihren Spekulationen und Pleiten aber sicherlich deutlich mehr Jobs in allen anderen Branchen indirekt vernichtet.
Kommentar ansehen
16.04.2014 17:01 Uhr von Sirigis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@sfmueller: nicht indirekt sondern direkt. Meine Firma hat es 2009 (Nachwirkungen aus 2008) auch massiv getroffen. Das Schlimme ist, dass gerade Mitarbeiter, die an diesem Debakel nicht Schuld sind, entlassen werden, um Kosten zu sparen.
Kommentar ansehen
16.04.2014 18:12 Uhr von Shifter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aber die zahlungen an die manager steigen weiter, man sollte ja einfach mal aufräumen statt immer beim kleinen mann/frau

[ nachträglich editiert von Shifter ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?