16.04.14 16:05 Uhr
 479
 

Neuseeland: Sieg vor Gericht für Kim Dotcom

Vor dem neuseeländischen High Court erreichte der Megaupload-Gründer einen Sieg: Er bekommt sein gesamtes Vermögen, zu dem auch 19 Autos und Jetskis gehören, zurück. Noch kann die Regierung in Berufung gehen. Tut sie dies nicht, ist das Urteil in zwei Wochen rechtskräftig.

Dies gab der Internet-Unternehmer, der auf Kaution auf freiem Fuß ist, über Twitter bekannt. 2012 wurde seine Plattform Megaupload wegen Urheberrechtsverletzungen geschlossen. Er und vier seiner Mitarbeiter wurden verhaftet und Rechner beschlagnahmt.

Er soll laut Medienberichten 10,3 Millionen US-Dollar auf neuseeländischen Konten haben. Sollte er abgeschoben werden, so drohen dem 40-Jährigen 20 Jahre Gefängnis wegen Geldwäsche und krimineller Machenschaften. Er selbst wehrt sich gegen die Vorwürfe, dass Uploader von Filmen Geld verdient haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Sieg, Neuseeland, Kim Dotcom, Dotcom
Quelle: www.golem.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 16:33 Uhr von Onid_A
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@Holzmichel

Sag mal... legst du dein Herz ab bevor du Online gehst? Sich über das Gewicht eines anderen Menschen lustig zu machen ist wirklich armselig mein Freund.

Und erklär mir mal was daran gerecht ist das er wegen einem opferlosem Verbrechen für 20 Jahre ins Gefängnis kommt aber ein Amerikaner der für den Tod von über 1 MILLIONEN unschuldigen Zivilisten im Irak verantwortlich ist, den Friedensnobelpreis bekommt. Du solltest deine Waage der Gerechtigkeit mal überprüfen, da stimmt was nicht.
Kommentar ansehen
16.04.2014 16:37 Uhr von CallMeEvil
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Auf dem Screenshot legt er grade seinen Wagen tiefer ;D
Kommentar ansehen
17.04.2014 14:06 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist euch schon aufgefallen, dass dort, wo es am meisten Minus , wenn es gegen diese fette Ratte gibt, oder dort wo es viele Plus für diese Otter gibt, wenn man alles was er an potentiellen Verbrechen begangen schön redet, es sich um Leute handelt, die bedauern, dass sie in Zukunft für ihre Downloads einfach bezahlen müssen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?