16.04.14 14:49 Uhr
 678
 

Berlin: Schwester von Mordopfer von 22-Jährigem auf Facebook verhöhnt

Ein 22-jähriger Sympathisant der Totschläger eines 20-Jährigen hat die Schwester des Opfers und andere Zeugen auf Facebook verhöhnt und beleidigt. Dabei soll der Täter, welcher selbst einen Migrationshintergrund hat, fremdenfeindliche Äußerungen geschrieben haben.

Die Polizei durchsuchte nun in Berlin-Moabit die Wohnung des 22-Jährigen und beschlagnahmte sein Handy und seinen Laptop. Bei der Durchsuchung wurden unter anderem auch verbotene Gegenstände und Arzneimittel gefunden, weswegen die Polizei nun auch wegen unerlaubtem Waffenbesitz ermittelt.

Das Opfer wurde im Oktober 2012 von einer Gruppe junger Männer auf dem Berliner Alexanderplatz getreten und geschlagen. Der damals 20-Jährige starb kurz darauf an Gehirnblutungen, alle Täter wurden inzwischen zu Haftstrafen verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Facebook, Opfer, Schwester, Beleidigung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 15:06 Uhr von Kamimaze
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich gerade, warum der Name "Jonny K." konsequent aus meiner News getilgt wurde, er ist doch inzwischen, genau wie seine Schwester Tina, eine öffentliche Person..???

In früheren News blieb der Name auch stehen, z.B.:

--> http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
16.04.2014 15:54 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unendliche Blödheit bestraft sich eben doch oft selbst....
Kommentar ansehen
16.04.2014 16:32 Uhr von CallMeEvil
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Woran man inzwischen au SN erkennt, dass Checker existieren?

Daran, dass korrekte Sachen gelöscht werden. Früher einmal bestand der Sinn noch, die ganzen Fehler, die hier jetzt durchgewunken werden rauszunehmen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?