16.04.14 14:40 Uhr
 491
 

Köln: Alteingesessener Mieter wird mit Polizeigewalt der Wohnung verwiesen

Ein Kölner wohnt seit Jahrzehnten in seiner Wohnung im Agnesviertel, doch nun wurde am heutigen Mittwochmorgen die Zwangsräumung mit starken Polizeikräften durchgesetzt. Der Vermieter der Wohnung hatte Eigenbedarf angemeldet und den Mietvertrag gekündigt.

Doch kurz darauf bot er die Wohnung im Internet zum Verkauf an. Der Mieter klagte gegen die Zwangsräumung, verlor den Prozess aber. Dafür gewann er zahlreiche Unterstützer, welche sich gegen Mieterhöhungen und Luxussanierungen wehren.

Bei der heutigen Zwangsräumung hatten sich zahlreiche Demonstranten versammelt und versuchten, die Zwangsräumung zu unterbinden. Sie wurden aber von den Polizeikräften weggetragen. Ein Demonstrant wurde dabei leicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Wohnung, Zwang, Mieter, Räumung, Polizeigewalt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 14:47 Uhr von psycoman
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Hm. und was ist daran falsch? Die Wohnung gehört nun einmal nicht ihm, egal wie lange er da wohnt. Zudem hat er vor Gericht verloren und dieses entschieden, dass der Eigentümer mit der Wohnung machen kann, was er möchte.

Warum macht man dann noch Terz anstatt seine Zeit in die Suche nach einer neuen Wohnung zu investieren.
Kommentar ansehen
16.04.2014 15:47 Uhr von Holzmichel
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Der Mieter klagte gegen die Zwangsräumung, verlor den Prozess aber."

Was wollen solche Problemos eigentlich noch? Der Mieter hat geklagt, aber den Prozess verloren-also hat er die Mietsache herauszugeben. Die Kündigung des Vermieters war also rechtens. Trotzdem weigert sich der Mieter und blockiert fremdes Eigentum.
Danke an die Polizeibeamten, die wie immer in solchen Fällen das Recht vom Kopf wieder auf die Füße stellen und für solche Problemos nebst Demonstanten täglich den Kopf hinhalten!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?