16.04.14 14:36 Uhr
 195
 

Nato will Militärpräsenz in Osteuropa verstärken

Die Nato hat vor, ihre militärische Präsenz im Osten Europas zu verstärken. Als Grund wurde die Krise in der Ukraine angegeben.

Anders Fogh Rasmussen, Generalsekretär der Nato, verkündete die Verstärkung der militärischen Präsenz am heutigen Mittwoch.

Das Militärbündnis will sowohl Flugzeuge als auch Schiffe und Soldaten in den Osten Europas schicken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Militär, Osteuropa, Präsenz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 14:43 Uhr von magnificus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Uii. Neuer Marschbefehl. Die bösen Buben sitzen jetzt im Osten Europas!
Kommentar ansehen
16.04.2014 15:34 Uhr von HateDept
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
nun gut, ohne die Krise wäre vermutlich der EU-Beitritt der Ukraine der Grund gewesen ...
Kommentar ansehen
16.04.2014 15:59 Uhr von HeltEnig
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr habt doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun!

Aber ohne das europäische Volk!!
Kommentar ansehen
16.04.2014 18:57 Uhr von ElChefo
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
HeltEnig

...sprich doch bitte nur für dich selbst.
Kommentar ansehen
16.04.2014 19:10 Uhr von usambara
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"Show of force" der ukrainische Luftwaffe gegen russische Seperatisten mit Panzer
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.04.2014 20:59 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist in Meinen Augen die Hauptursache , bei dieser Krise , Nato-Präsens bis an den Grenzen von Russland.

Der Russische Bär fühlt sich bedrängt , genau so wie die USA damals mit den Raketen auf Kuba !
Kommentar ansehen
16.04.2014 21:37 Uhr von HeltEnig
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ ElChefo: Ich spreche mit diesen Wunsch im Namen von mindestens 98% aller Europäer

Aber wenn du soviel Spaß an einen möglichen Nato Marschbefehl hast, dann fahr doch selbst mal in die Ukraine und mach mit.

Schade dass mein Onkel nicht mehr lebt, der hätte dir sicher gerne erzählt wie schön 10 Jahre Kriegsgefangenschaft gewesen waren...
Kommentar ansehen
16.04.2014 21:43 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder mal wird europa das schlachtfeld der amis und russen.wie im kalten...
glaube beide seiten haben nichts gelernt...
mal sehen was der china mann macht......

[ nachträglich editiert von kuno14 ]
Kommentar ansehen
16.04.2014 21:50 Uhr von ElChefo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
HeltEnig

...mal abgesehen davon, dass das Eine mit dem Anderen nichts zu tun hat, ich hab meinen fair share vom Krieg hinter mir. Danke. Hat gereicht.

Tatsächlich aber ist die Verstärkung der NATO-Präsenz nur eine Reaktion auf die berechtigten Sorgen der osteuropäischen NATO-Staaten, die ihrerseits genügend Erfahrung mit den Segnungen einer russischen "Partnerschaft" unter Aufsicht des lieben Genossen aus Moskau haben.
Das AP Baltikum beispielsweise läuft schon seit vielen Jahren und war niemals einen Aufreger wert. Jetzt, wo tatsächlich in der Nähe der betroffenen Lufträume einiges an Unruhe herrscht, soll das auf einmal eine Provokation sein?! Weil mehr als 4 Flugzeuge von Siauliai nach Amari und zurück patroullieren? Weil in der Ostsee ein Minensuchmanöver durchgeführt werden soll?

Ich denke nicht, das du dich als Meinungsführer von 98% der Europäer (wozu nebenbei auch die Staaten, die um das APB gebeten haben, gehören) aufschwingen kannst. Rein statistisch ist das gar nicht möglich.
Kommentar ansehen
16.04.2014 21:56 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
chef
denke daran kriege wurden schon für simple sachen vom zaun gebrochen,denke an beide seiten.....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?